Domain-Wert: So finden Sie heraus, wie viel Ihre Domain wert ist


Wenn Sie selbst den Wunsch hegen, eine Domain zu verkaufen, ist die Wert-Ermittlung vorab selbstverständlich. Doch wie verhält man sich am besten, wenn Dritte gänzlich unvermittelt mit der Anfrage herantreten, ob Interesse an einem Domain-Verkauf besteht?

In jedem Fall gilt hier zunächst einmal der Grundsatz: Überstürzen Sie nichts! Wenn ein Unternehmen oder eine Einzelperson tatsächlich Interesse an Ihrer Domain hegt, werden Sie in der Regel auch genügend Zeit haben, um über einen Verkauf nachdenken zu können und den Domain-Wert in aller Ruhe zu ermitteln. Noch vor der Frage des Verkaufspreises sollten Sie sich allerdings mit dem Käufer selbst auseinandersetzen. Vergewissern Sie sich, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt, bevor Sie alle weiteren Schritte angehen. Wenn Ihre Recherche zu einem positiven Ergebnis führt und Sie einem Verkauf nicht abgeneigt sind, stehen Ihnen prinzipiell zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Sie bitten den Interessenten, ein Angebot vorzulegen.
  2. Sie nennen dem Interessenten den gewünschten Verkaufspreis.

Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile: Wenn Sie die erste Variante wählen, müssen Sie den Domain-Wert beispielsweise nicht unbedingt vorher in Erfahrung bringen, sondern können die Recherche auch erst starten, nachdem Sie den potenziellen Käufer um ein Angebot gebeten haben. Sie verzichten auf diesem Wege allerdings auf den Vorteil, selbst in die Offensive zu gehen, um möglicherweise einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. Falls Sie Ihre Domain zum Verkauf gelistet haben, sollten Sie in jedem Fall ein eigenes Angebot unterbreiten.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.