Excel-Schreibschutz aktivieren – so geht’s!


Excel-Tabellen können sehr komplex sein und viele wichtige Daten enthalten, die zusätzlich häufig durch Formeln und Verknüpfungen miteinander verbunden sind. Wenn Sie eine Excel-Tabelle schreibgeschützt speichern, verhindern Sie automatisch ungewollte Änderungen an den Inhalten. Schicken Sie z. B. eine finale Excel-Tabelle zur Information oder zur Verwendung in einem Bericht an Kollegen oder externe Auftraggeber, möchten Sie wahrscheinlich vermeiden, dass Daten manipuliert oder versehentlich geändert werden. Aber auch für Ihre eigene Arbeit kann es sinnvoll sein, bei einer Excel-Datei den Schreibschutz zu aktivieren – etwa, wenn Sie eine finale Berechnung erstellt haben, die nicht mehr geändert werden soll.

Ist Ihre Excel-Tabelle mit einem Kennwort schreibgeschützt, haben Sie die Kontrolle darüber, ob Änderungen in Ihrer Excel-Tabelle vorgenommen werden können und wer dazu die Erlaubnis – in Form des Kennworts – erhält. Natürlich lässt sich der Excel-Schreibschutz auch aufheben, wenn Sie die Bearbeitung Ihrer Tabelle wieder ermöglichen wollen – ähnlich wie beim Aufheben des Schreibschutzes für einzelne Excel-Tabellenblätter oder beim Entfernen des Schreibschutzes in Word.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.