Eigenen LS19-Server erstellen – einfacher, als man denkt


Zunächst müssen wir die nicht ganz einfache Frage beantworten: Was ist ein Server? Im Gaming-Kontext versteht man darunter einen Host, der mit dem Internet verbunden ist, die entsprechende Spiele-Software ausführt und von mehreren Nutzern gleichzeitig angesprochen werden kann. Im Prinzip handelt es sich bei einem Gaming-Server also um einen PC, der so konfiguriert wurde, dass mehrere Personen gleichzeitig auf ihm spielen können. Die Spieler selbst haben das Game ebenfalls auf ihrem PC (oder Mac, Konsole usw.) laufen.

Deshalb wird ein Gaming-Server in der Regel nicht von zu Hause aus betrieben, obwohl das auch möglich wäre – die Hardware muss nur leistungsfähig genug sein. Stattdessen mietet man einen Server bei Experten. So ist sichergestellt, dass die Hardware korrekt eingerichtet ist – und vor allem auch regelmäßig gewartet wird. Ein Server benötigt zudem sehr viel Strom und erzeugt jede Menge Wärme. Hosting-Anbieter haben in der Regel intelligente, umweltfreundliche Systeme, die möglichst energiesparend sind.

Für einen Server ist auch es wichtig, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Das verlangt eine stabile Internetverbindung. Ebenfalls wichtig ist eine feste IP-Adresse. Diese steht zuhause meist nicht bereit: Viele Anbieter weisen dem Internetzugang regelmäßig eine neue IP-Adresse zu. Bei einem professionellen Server kann das nicht passieren.

Das alles trifft auch auf einen LS19-Server zu. Auf dem Host wird eine Karte gestartet, auf der dann mehrere Personen gemeinsam spielen können. Dabei müssen nicht immer alle Mitspieler gleichzeitig online sein. Der Server läuft die ganze Zeit, und Sie und Ihre Freunde können unabhängig voneinander über ihn spielen oder sich miteinander verabreden, um gemeinsam an der Farm zu arbeiten. Da ein LS19-Server mit einem Passwort gesichert ist, können Sie als Betreiber auch entscheiden, wer mitspielen darf.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.