CronJob – Was ist ein CronJob und wo kommt er zum Einsatz?


Ein CronJob ist eine Aufgabe, die in Betriebssystemen automatisiert abläuft. Für die Ausführung dieser Jobs gibt das System regelmäßig Befehle aus. Dabei kann es sich durchaus um eine einzelne Aufgabe handeln, in der Regel sind es aber mehrere komplexe Aufgaben, also mehrere CronJobs. Der große Vorteil: CronJobs lassen sich stark individualisieren.

Jeder CronJob besteht aus drei Komponenten:

  • Skript, das ausgeführt werden soll
  • Befehl, der das Skript regelmäßig ausführt
  • Aktion oder Ausgabe des Skripts

Ein praktisches Beispiel für den Einsatz sind wiederkehrende Server-Aufgaben. So werden unter anderem der Newsletter-Versand, Statistikerhebungen oder Datenbankreinigungen automatisch durch CronJobs in die Wege geleitet.

Alle Betriebssysteme, die über ein Cron-System bzw. einen Cron-Daemon verfügen, können Cronjobs einsetzen. Darunter fallen alle Unix– und BSD-Systeme (Berkeley Software Distribution) wie macOS oder Linux.

Die Betriebssysteme können CronJobs ganz nach ihrem Motto „Command run on notice” (Befehlsausführung bei Benachrichtigung) in zuvor definierten Zeitabständen ausführen lassen. Routineaufgaben können so völlig eigenständig ablaufen. Neben einem Betriebssystem mit Cron-Daemon müssen folgende Voraussetzungen vorliegen, damit sich CronJobs einrichten lassen:



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.