Screencast erstellen: Bildschirmaufzeichnungen durchführen und bearbeiten


In vielen Fällen ist ein Screencast mit einer Audiospur unterlegt, die Kommentare und weiterführende Erklärungen enthält. Um diese aufzuzeichnen, ist ein USB-Mikrofon ausreichend. Am besten eignen sich für solche Aufnahmen normalerweise Mikrofone mit Nierencharakteristik, die den Schall auf einer Seite am stärksten aufnehmen und Umgebungsgeräusche gut ausblenden. Der Nachteil dieser Mikrofonart ist ein kleiner Bewegungsspielraum, da die Aufnahmequalität abnimmt, wenn Sie nicht möglichst frontal in das Mikrofon sprechen.

Mit einem Grafiktablett haben Sie während der Aufnahme die Möglichkeit, der Bildschirmaufzeichnung Notizen oder Grafiken hinzuzufügen. Bei Laptops mit Touchscreen ist kein zusätzliches, peripheres Gerät notwendig.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.