Windows: Versteckte Ordner und Dateien anzeigen | Windows 10, 8 & 7


Ein selbstständiges Bearbeiten oder Ändern dieser versteckten Dateien und Ordner ist in der Regel nicht erforderlich und auch nicht ratsam. Das Verschieben, Umbenennen oder ein versehentliches Löschen kann dazu führen, dass einzelne Programme nicht mehr funktionieren oder die Windows-Installation beschädigt wird. Im schlimmsten Fall kann eine Änderung sogar zu einem totalen Systemausfall führen.

Nehmen Sie also niemals eine Änderung an versteckten Systemdateien vor, wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun! Im Zweifelsfall sollten Sie sich mit Ihrem System-Administrator absprechen. Außerdem empfiehlt es sich, vorher ein System-Backup zu erstellen, zu dem Sie im Notfall zurückkehren können.

Manchmal benötigen Nutzer dennoch Zugriff auf diese versteckten Dateien, etwa wenn sie den Ordner Windows.old bereinigen möchten, in dem die gesicherten Systemdaten einer vorherigen Windows-Installation abgelegt werden. Für diesen Fall gibt es die Möglichkeit, sich die versteckten Dateien anzeigen zu lassen. Je nach Version des verwendeten Windows-Betriebssystems unterscheidet sich der Vorgang ein wenig.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.