Joomla-Website erstellen: Installation und Schritt-für-Schritt Anleitung


Bei der heruntergeladenen Datei handelt es sich um eine Archivdatei, die Sie entweder lokal entpacken, bevor Sie diese mithilfe eines FTP-Clients wie FileZilla auf den Webserver verschieben, oder alternativ im Anschluss an den FTP-Upload. Wichtig ist, dass die enthaltenen Joomla-Programmdateien nach dem Entzippen im öffentlichen Root-Verzeichnis liegen, das für gewöhnlich „public_html“ oder in einigen Fällen auch „htdocs“ heißt.

Um nun die Installation von Joomla zu starten, rufen Sie den Web-Installer über den Browser Ihrer Wahl auf, indem Sie Ihre Domain (also: „http://www.name-der-website.de“) oder den lokalen Speicherort („http://localhost/pfad-zum-joomla-ordner“ von Joomla ansteuern. Zunächst fordert Joomla Sie auf, einige grundlegende Einstellungen zu treffen – beginnend mit der Sprachauswahl. Das CMS sollte aber bereits automatisch die passende Sprachversion – basierend auf der für den Browser gewählten Sprache – ausgewählt haben. Ferner sind folgende Felder auszufüllen:

  • Name der Website: An dieser Stelle geben Sie an, wie Ihre Joomla-Website heißen soll, wobei Sie den Namen später jederzeit in der globalen Konfiguration ändern können.
     
  • Beschreibung: Unter dem Punkt „Beschreibung“ geben Sie die Meta Description Ihrer gesamten Website an, die Ihr Angebot bestmöglich für Suchmaschinen beschreibt und das Haupt-Keyword enthält. Optimal ist eine Länge von 20 bis 25 Wörtern.
     
  • E-Mail: Joomla fordert die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, die mit dem Administrator-Konto verknüpft ist. Diese wird beispielsweise benötigt, wenn Sie das Passwort ändern wollen.
     
  • Benutzername: Standardmäßig verwendet das CMS für den Super-Benutzer den Namen „admin“, was Sie an dieser Stelle ändern können.
     
  • Passwort: Legen Sie ein sicheres Passwort für den Administrator-Zugang fest und behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass dieses Nutzerkonto über den maximalen Zugriff auf Front- und Backend verfügt.
     
  • Seite offline: Über die Option „Seite offline“ legen Sie fest, ob die Joomla-Website, die Sie erstellen, von Beginn an über die URL erreichbar („Nein“) oder zunächst noch offline sein soll („Ja“).

Haben Sie die Konfigurationsseite ausgefüllt, klicken Sie auf „Weiter“, um zum Konfigurationsmenü der Datenbank zu gelangen. Geben Sie auch dort die abgefragten Informationen zu Datenbanktyp, Servername und Login an und klicken zum Abschluss ein weiteres Mal auf „Weiter“. Kontrollieren Sie auf der Übersichtsseite, ob alle Daten und Einstellungen wie gewünscht eingetragen sind und starten Sie die Installation von Joomla über den Button „Installieren“.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.