Die besten WordPress Hoster im Test


Wenn du auf der Suche nach einem passenden WordPress Hosting bist, bist du hier genau richtig! In unserem WordPress Hosting-Vergleich haben wir die Top-WordPress Hoster auf Performance und Preise getestet und zeigen dir, welche Anbieter 2023 am besten sind. 

In meinen 15 Jahren als WordPress-Benutzer habe ich mehr Hosting-Anbieter getestet, als ich zählen kann – über 40, um genau zu sein. Und vertrau mir, dabei habe ich so einige Höhen und Tiefen erlebt. In diesem Vergleich möchte ich meine Erkenntnisse mit dir teilen! 

Wenn du wie die meisten Leute einfach einen schicken Blog mit WordPress erstellen möchtest, dann sind die Anforderungen die dein WordPress Hoster erfüllen sollte nicht besonders hoch:

Ja, mehr benötigst du für deinen eigenen WordPress Blog eigentlich nicht.

Lass uns gemeinsam den besten WordPress Hoster für deinen WordPress Blog finden!

Was ist WordPress Hosting?

WordPress Hosting ist eine spezialisierte Hosting-Lösung, die speziell für WordPress-Websites optimiert ist. Im Gegensatz zu herkömmlichem Webhosting bietet WordPress Hosting Funktionen und Ressourcen, die speziell auf die Bedürfnisse von WordPress abgestimmt sind.

Diese Hosting-Option bietet in der Regel eine einfache Installation von WordPress, automatische Updates der WordPress-Software sowie spezielle Funktionen, um die Geschwindigkeit, Sicherheit und Leistung der WordPress-Website zu verbessern. Sie bietet auch erweiterte Funktionen wie spezialisierten WordPress-Support, Caching-Lösungen und integrierte Sicherheitsmaßnahmen, um die Website vor Angriffen zu schützen.

Welche Kriterien sind für unseren Vergleich wichtig? 

Beim Vergleich von WordPress Hosting-Anbietern gibt es andere Vergleichswerte als bei einem normalen Website Hosting. Wir haben uns dafür entschieden, die folgenden Aspekte in unseren Vergleich aufzunehmen: Preis, Speicher, Ram, vCoreCPU, Staging-Sites (Erstellt mit nur einem Klick einen Klon deiner Website, die du als sichere Testumgebung nutzen kannst), DomainsSSL-LizenzenE-Mail Postfächer und Backups

Unser Testsieger im WordPress Hosting Vergleich 2023

Unser Testsieger im WordPress Hosting Vergleich 2023 ist zweifellos ein Anbieter, der in allen Kategorien überzeugt hat. Besonders beeindruckend war die Performance, die sich durch schnelle Ladezeiten und eine hohe Verfügbarkeit auszeichnete. Aber auch in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis konnte unser Testsieger punkten. Die Ausstattung des Pakets war umfangreich und bot alles, was man für eine erfolgreiche Website benötigt. Der Support war zudem sehr hilfsbereit und kompetent, was bei eventuellen Problemen oder Fragen von großer Bedeutung ist. Wir sind uns sicher, dass dieser Anbieter auch für dich die beste Wahl sein wird.

Hier findest du alle weiteren getesteten Webhoster im Vergleich.

1. Unser WordPress Hosting Testsieger 2023

2. Webhosting-Vergleich 2023

Wenn du einen passenden Webhosting-Anbieter finden möchtest, ist es ratsam, vorher zu überlegen, was du mit dem Webspace erreichen möchtest. Benötigst du lediglich Platz für eine Webseite oder planst du mehrere Websites, die verschiedene Domains benötigen? Solltest du bloß eine statische Visitenkarte auf dem Hostingpaket ablegen wollen oder bevorzugst du ein modernes CMS wie WordPress, Joomla oder Drupal, das höhere Anforderungen an den Server stellt? Neben diesen grundlegenden Fragen gibt es noch viele weitere Punkte, die du beim Vergleich der Webhosting-Anbieter beachten solltest, damit du das beste Angebot für dein Geld erhältst. Hier sind einige der wichtigsten Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

Performance & Ausstattung im Vergleich

Wenn es um die besten Webhosting-Anbieter geht, ist Performance und Ausstattung ein entscheidender Faktor. Wir haben deshalb in unserem Vergleich gezielt darauf geachtet, welche Anbieter die beste Leistung und Ausstattung bieten. Dabei haben wir uns vor allem auf die Geschwindigkeit der Server, die Verfügbarkeit von SSD-Speicher und die Anzahl der CPU-Kerne konzentriert. Denn je schneller ein Server arbeitet, desto besser ist auch die Performance der Website. Unsere Testsieger konnten hier vor allem mit einer hohen Anzahl an CPU-Kernen und schnellem SSD-Speicher punkten. Aber auch andere Top-Anbieter wussten zu überzeugen und boten eine solide Performance und Ausstattung zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer also eine Website betreiben möchte, sollte unbedingt auf eine gute Performance und Ausstattung achten – denn das kann sich langfristig auszahlen.

Support und Unterstützung 

Wenn es um Webhosting geht, ist es wichtig, dass man nicht nur auf die Leistung und den Preis achtet, sondern auch auf den Support und die Unterstützung des Anbieters. Denn wenn man mal Probleme mit seiner Webseite hat oder Fragen zu bestimmten Funktionen hat, möchte man schnell und kompetent geholfen werden. Deshalb haben wir auch den Support der Top-Anbieter in unserem Vergleich unter die Lupe genommen. Dabei haben wir uns nicht nur an den üblichen Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail oder Telefon orientiert, sondern auch geprüft, ob ein Live-Chat oder ein Ticket-System zur Verfügung stehen. Zudem haben wir uns angesehen, wie schnell und professionell die Anfragen bearbeitet wurden und ob es ausreichend Hilfestellungen in Form von Tutorials oder FAQs gibt. Denn schließlich möchten wir unseren Lesern nur Anbieter empfehlen, bei denen sie sich rundum gut aufgehoben fühlen können.

Ram

RAM steht für Random Access Memory, zu Deutsch Arbeitsspeicher. Beim WordPress Hosting-Paket bezieht sich der RAM auf den Speicherplatz, den der Server für die Ausführung von WordPress und allen zugehörigen Prozessen zur Verfügung stellt.
WordPress ist eine dynamische CMS-Plattform, die Datenbankabfragen, Skriptausführungen und andere rechenintensive Aufgaben erfordern kann. Ein ausreichender RAM-Speicher gewährleistet, dass der Server schnell und effizient auf diese Anfragen reagieren kann, was zu einer schnelleren Ladezeit und einer besseren Performance deiner WordPress-Website führt.
Beim Auswahl eines WordPress Hosting-Pakets solltest du daher darauf achten, dass ausreichend RAM-Speicher bereitgestellt wird, um sicherzustellen, dass deine Website reibungslos funktioniert und genügend Ressourcen für den Betrieb von Plugins, Themes und anderen Funktionen zur Verfügung stehen.

vCore CPUs

vCore CPUs steht für Virtual Core CPUs. Bei einem WordPress Hosting-Paket bezieht sich die Anzahl der vCore CPUs auf die virtuellen Prozessoren, die dem Server zugewiesen sind.
Eine vCore CPU ist eine virtuelle Recheneinheit, die auf einem physischen Prozessor basiert. Je mehr vCore CPUs in einem Hosting-Paket enthalten sind, desto mehr Prozessorleistung steht deiner WordPress-Website zur Verfügung.
Die Anzahl der vCore CPUs hat direkte Auswirkungen auf die Rechenleistung deiner Website. Eine höhere Anzahl an vCore CPUs ermöglicht es dem Server, mehr Anfragen zu bearbeiten und gleichzeitig mehrere Prozesse effizient auszuführen. Dies kann zu einer besseren Website-Performance und schnelleren Ladezeiten führen.
Es ist wichtig, bei der Auswahl eines WordPress Hosting-Pakets auf die Anzahl der vCore CPUs zu achten, um sicherzustellen, dass dein Server ausreichend Leistung bietet, um den Anforderungen deiner Website gerecht zu werden.

Scripte
Kannst du auf deinem Hostingpaket eigentlich Skripte verwenden? Ohne das PHP-Skript laufen viele moderne Webanwendungen, wie zum Beispiel WordPress, gar nicht. Andere Skriptsprachen wie Perl, Ruby oder Python sind eher selten notwendig und werden meist nur in den Premium-Paketen bereitgestellt.

Inklusiv – Datenbanken

Passt die Anzahl der Datenbanken für dein Vorhaben? Wenn du zum Beispiel zwei Webseiten auf einem Hostingpaket betreiben willst, solltest du nach einem Paket mit mindestens zwei Inklusiv-Datenbanken suchen. Auch wenn du einzelne Leistungen wie eine zusätzliche Datenbank extra buchen kannst, sind die Kosten dafür oft übertrieben hoch.

Automatische Backups

Bekommst du von deinem Hostinganbieter automatische Backups kostenlos angeboten? Das ist ein riesiger Pluspunkt, denn somit ist gewährleistet, dass du im Ernstfall immer auf eine frühere (und lauffähige) Version deiner Webseite zurückgreifen kannst – schnell und ohne Komplikationen. Natürlich kannst du Backups auch manuell mittels FTP-Programmen wie Filezilla erstellen. Allerdings wird das oft vernachlässigt. Und wenn dann durch eigene Schuld oder einen Hackangriff deine Homepage zerstört wird, ist im Handumdrehen die Arbeit von mehreren Tagen verloren.

Kundenservice

Wann kann ich den Kundenservice kontaktieren? Es gibt einige preiswerte Dienstleister, die beim Kundensupport sparen. Sie verzichten beispielsweise auf eine telefonische Hotline oder sind nur während der normalen Geschäftszeiten erreichbar. Wenn jedoch an einem Freitagabend Ihre Website abstürzt, kann es zu bedeutenden Ertragsverlusten kommen. Man sollte darauf achten des es auch einen Telefonsupport und nicht nur einen E-Mail Support gibt.

Standort Deutschland

Achte darauf, dass dein Server in Deutschland steht. Wenn er im Ausland ist, kann das die Geschwindigkeit deiner Seite beeinträchtigen – besonders, wenn deine Zielgruppe aus Deutschland kommt. Also besser auf Nummer sicher gehen.

HDD

Hard Disk Drive-Speicher, kurz HDD-Speicher genannt, ist eine Form des Datenspeichers, der auf Magnetplatten basiert und dazu dient, physische Festplatten mit Daten zu bestücken. Im Webhosting-Bereich findet HDD-Speicher oft Anwendung, um Dateien, Datenbanken und andere Inhalte einer Website zu speichern.

HDD-Speicher ist eine solide Wahl im Webhosting und bietet eine durchschnittliche Geschwindigkeit, die für viele Anwendungen ausreichend ist. Wenn du jedoch eine blitzschnelle Webseite bevorzugst, solltest du auf SSD-Speicher zurückgreifen, der deiner Website noch mehr Geschwindigkeit verleiht.

SSD

Solid-State-Drive, kurz SSD, ist ein permanenter Speicher ohne bewegliche Teile. Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten, die wie Plattenspieler arbeiten, sind moderne SSDs mit Flash-Speicher ausgestattet. Dadurch sind sie schneller und robuster. Flash-Speicher sind seit Jahren in Handys und Kameras verbreitet und aufgrund sinkender Preise auch in Computern und Webhosting-Lösungen beliebt.

Obwohl ein Gigabyte SSD-Speicher immer noch teurer ist als ein Gigabyte Festplattenspeicher, lohnt sich der Aufpreis in der Regel. Eine Webseite kann durch SSD-Speicher deutlich schneller werden. Der Grund ist simpel: Bei herkömmlichen Festplatten muss der Lesearm erst an die richtige Stelle bewegt werden, um Daten abzurufen. Beim SSD entfällt dieser mechanische Prozess, wodurch Daten schneller bereitstehen und die Ladezeit der Webseite verbessert wird. Besonders häufig genutzte Datenbanken sollten deshalb auf einer Festplatte mit SSD-Technologie gespeichert werden.

SSL

Secure Sockets Layer, kurz SSL, ist ein Netzwerkprotokoll, das eine verschlüsselte Übertragung von Daten ermöglicht. Mittlerweile ist es üblich, dass Webseiten nicht mehr über das unsichere http://… sondern über das sichere https://… ausgeliefert werden. Um eine Webseite über https://… zu erreichen, muss der Webseitenbetreiber ein SSL-Zertifikat auf seinem Webspace hinterlegen. Doch keine Sorge, das ist in der Praxis gar nicht so kompliziert wie es klingt. Viele Webhost-Anbieter bieten Zertifikate günstig oder sogar kostenlos an und ermöglichen eine einfache Konfiguration mit wenigen Klicks. Gerade bei neuen Projekten ist es sinnvoll, von Anfang an auf SSL zu setzen, da der Mehraufwand minimal ist.

Wer noch kein eigenes SSL-Zertifikat für seine private Homepage oder sein Unternehmen besitzt, sollte beim Webhosting Vergleich darauf achten, dass das Paket die erforderliche Anzahl von Zertifikaten enthält. Für viele Zwecke reicht bereits ein kostenloses Zertifikat, zum Beispiel von Let’s Encrypt. Immer mehr Webhost-Anbieter bieten Let’s Encrypt als kostenlose Alternative zu regulären SSL-Zertifikaten an.

HTTP/2

Die neueste Version des Internetprotokolls http (Hyper Text Transfer Protocol) nennt sich HTTP/2 und verspricht eine bessere und schnellere Übertragung von Daten im World Wide Web. Glücklicherweise unterstützen die meisten gängigen Browser wie Google Chrome, Mozilla Firefox oder Internet Explorer das neue Protokoll bereits. Ein großer Pluspunkt von HTTP/2 ist, dass es komplett abwärtskompatibel ist, sodass alte Webseiten und Anwendungen problemlos mit dem neuen Protokoll funktionieren. Dennoch lohnt es sich, die Vorteile von HTTP/2 bei der Programmierung von neuen Webseiten oder -anwendungen zu nutzen, sofern man mit dem Protokoll vertraut ist. Für die meisten Nutzer, die eine private oder geschäftliche Homepage betreiben wollen, ist das Vorhandensein von HTTP/2 im Hostingpaket zwar nicht ausschlaggebend, aber dennoch von Vorteil. Insbesondere in puncto Zukunftssicherheit ist die Unterstützung von HTTP/2 beim Webhosting Vergleich ein entscheidender Pluspunkt.

Inklusivdomains

Eine eigene Domain ist unverzichtbar, wenn Sie möchten, dass Ihre Webseite im Internet gefunden wird. Zwar können Sie theoretisch auch über eine IP-Adresse auf Ihr Webprojekt zugreifen, aber das ist weder gängig noch empfehlenswert. Daher bieten die meisten Hostinganbieter die Domainregistrierung als Teil ihres Angebots an. Es gibt zwar Gründe dafür, Domain und Webprojekt bei verschiedenen Anbietern zu bestellen, aber in der Praxis scheuen die meisten Kunden den Mehraufwand.

Wenn Sie beim Abschluss eines Webhosting-Vertrages auch die Domainregistrierung mitbestellen möchten, sollten Sie beim Vergleich der Anbieter genau hinschauen. Es gibt Unterschiede in der Anzahl der Inklusivdomains und den verfügbaren Domainendungen. Deutsche Webhosts bieten oft die Endung .de kostenlos an, während für andere Endungen wie .com Aufpreise fällig werden können. Wenn Ihr Wunschnamen mit .de verfügbar ist, ist das bei Webprojekten mit dem Zielmarkt Deutschland meist die beste Wahl. Ist der Name bereits vergeben, sollten Sie Alternativen in Betracht ziehen und sich vor Vertragsabschluss genau informieren.

Staging

Eine Staging-WordPress-Website ist eine Kopie deiner bestehenden Website, die in einer separaten Umgebung erstellt wird. Diese Umgebung ermöglicht es dir, Änderungen, Updates oder neue Funktionen an deiner Website zu testen, ohne dass sie direkt auf deiner live geschalteten Website sichtbar sind.
Mit einer Staging-Umgebung kannst du beispielsweise neue Plugins, Themes oder Designänderungen ausprobieren, ohne dass dies Auswirkungen auf die Funktionalität deiner tatsächlichen Website hat. Du kannst Fehler beheben, Inhalte aktualisieren und Sicherheitsupdates testen, bevor du die Änderungen auf deine Live-Website überträgst.
Es ist eine großartige Möglichkeit, potenzielle Probleme zu erkennen und zu beheben, bevor sie auf deiner Haupt-Website auftreten. Eine Staging-Website gibt dir die Möglichkeit, in einer geschützten Umgebung zu experimentieren und sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert, bevor du deine Änderungen der Öffentlichkeit präsentierst.

Inklusiv – Lizenzen

Inklusive Lizenzen bei einem WordPress Hosting-Paket beziehen sich auf die Software-Lizenzen, die im Preis des Pakets enthalten sind. Diese Lizenzen ermöglichen dir den Zugriff auf bestimmte Premium-Plugins oder Premium-Themes, die normalerweise separat gekauft werden müssten.
Die inklusiven Lizenzen variieren je nach Hosting-Anbieter und Paket. Sie können zum Beispiel den Zugriff auf beliebte und nützliche Plugins wie den Premium-Page Builder, Sicherheitslösungen oder SEO-Tools bieten. Darüber hinaus können auch bestimmte Premium-Themes Teil der inklusiven Lizenzen sein, die eine Vielzahl von Designoptionen und zusätzlichen Funktionen bieten.
Durch die Bereitstellung von inklusiven Lizenzen möchte der Hosting-Anbieter eine erweiterte Funktionalität und zusätzliche Möglichkeiten für deine WordPress-Website bieten. Dies kann eine Kostenersparnis bedeuten, da du keine separaten Lizenzen für diese Plugins oder Themes erwerben musst.
Es ist wichtig, die spezifischen inklusiven Lizenzen und deren Umfang zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie deinen Anforderungen entsprechen. Vergleiche die Angebote verschiedener Hosting-Anbieter, um das Paket zu finden, das die besten inklusiven Lizenzen für deine WordPress-Website bietet.

Fazit 

Es ist von großer Bedeutung, bei der Auswahl eines WordPress Hosters nicht nur auf Bekanntheit oder Markennamen zu setzen. Unsere umfangreichen Recherchen haben gezeigt, dass auch weniger bekannte Anbieter hervorragende Leistung und attraktive Konditionen bieten können. Die Beliebtheit und Werbung eines Hoster sind nicht immer ausschlaggebend für die Qualität der Dienstleistung. Viel wichtiger ist es, sich auf die tatsächliche Performance und den Support zu konzentrieren – und genau in diesen Bereichen überzeugen die von uns erwähnten Webhoster auf ganzer Linie.

Basierend auf unseren eigenen Erfahrungen und Überzeugungen empfehlen wir die Angebote von dogado. Wir vertrauen voll und ganz auf die Leistung und den Service, die sie bieten.

Häufige Fragen zum WordPress Hosting:

Wie viel kostet WordPress Hosting?

Die Kosten für WordPress Hosting variieren je nach Anbieter, Paket und enthaltenen Funktionen. Einstiegspläne können bei etwa 5-10 Euro pro Monat beginnen, während hochwertigere Pakete ab etwa 20 Euro pro Monat erhältlich sein können. Es ist wichtig, verschiedene Anbieter zu vergleichen und die enthaltenen Funktionen sorgfältig zu prüfen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Was ist WordPress Hosting?

WordPress Hosting bezeichnet spezialisierte Hosting-Dienste für die optimale Nutzung und Unterstützung von WordPress. Es bietet spezifische Funktionen und Tools, um die Leistung, Sicherheit und Verwaltung einer WordPress-Website zu optimieren. Im Vergleich zu generischem Hosting ist WordPress Hosting auf die spezifischen Anforderungen von WordPress ausgerichtet.

Gibt es kostenloses WordPress-Hosting?

Ja, es gibt kostenloses WordPress-Hosting, aber mit Einschränkungen wie begrenztem Speicherplatz und Support. Kostenpflichtiges Hosting bietet immer bessere Leistung und erweiterte Funktionen.
Ich rate immer von kostenlosen WordPress-Hosting ab. Denn meine Webseite soll ja auch zuverlässig und schnell funktionieren. Was bei kostenlosen WordPress-Hosting nicht immer der Fall ist.



Source link

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen