Instagram Business-, Creator-, oder persönlicher Account? Warum der Instagram-Business-Account die beste Lösung sein kann – Blog2Social Blog


Instagram ist eines der beliebtesten Social-Media-Netzwerke. Rund 1,2 Milliarden Nutzer weltweit verbringen ca. 1 Stunde pro Tag auf dem Netzwerk. Instagram ist eine Plattform zum Teilen von Bildern und Videos. Pro Sekunde werden ca. 1000 Posts veröffentlicht. Und, das Netzwerk wächst rasant weiter. Instagram bietet 3 verschiedene Profiltypen an: Business, Creator und Persönlich. Vor allem der Business-Account bietet viele Möglichkeiten, wie z.B. das Schalten von Anzeigen oder das Erstellen eines Online-Shops auf Instagram. Außerdem kannst Du Deinen Followern die Kontaktaufnahme durch einen speziellen Kontakt-Button erleichtern, persönliche oder geschäftliche Informationen hinzufügen und vieles mehr. Egal, ob Du Instagram als Kommunikationskanal für private Zwecke oder als Freiberufler, Unternehmer, Geschäft, Firma oder Experte nutzt: Wandle Deinen persönlichen Account in einen Business-Account um, um von allen Vorteilen zu profitieren.

In diesem Blogbeitrag zeige ich Dir

  • die Unterschiede und Vorteile der verschiedenen Profiltypen
  • warum der Business-Account die beste Lösung sein kann und
  • wie Du mit Blog2Social Zeit für Deine Instagram-Beiträge sparen kannst.

Du kannst zwischen den folgenden Profiltypen wählen:

Persönlicher Account

Der persönliche Account, oder das Standardkonto, wird meist für private Zwecke verwendet. Der private Account ermöglicht das Bearbeiten und Hochladen von Fotos und Videos sowie die Interaktion mit anderen Benutzern und Followern. Diese Follower sind z. B. Freunde, Familienmitglieder oder auch Kollegen, mit denen Ihr Euch gegenseitig Posts, wie lustige Memes oder interessante Nachrichten schickt. In der Biografie kannst Du einige Informationen über Dich sowie einen Link platzieren.

Es gibt 2 Funktionen, die nur für persönliche Accounts verfügbar sind:

  1. Privates Profil: Bei einem persönlichen Account kannst Du entscheiden, ob Dein Profil öffentlich oder privat sein soll. Wenn Du es auf privat stellst, können nur Deine Follower die Inhalte sehen, die Du teilst. Benutzer, die Dir noch nicht folgen, haben die Möglichkeit, Dir eine Anfrage zu senden, um Dir zu folgen.
  2. Facebook-Seiten verbinden: Du kannst Deinen persönlichen Account mit mehr als einer Facebook-Seite verbinden, die Du verwaltest.

Creator-Account

Der Creator-Account spricht bestimmte Nutzertypen an: Influencer, Künstler, Prominente und Personen des öffentlichen Lebens. Der Instagram-Creator-Account bietet zudem mehr Möglichkeiten für Sponsoring und Kooperationen mit Unternehmen, insbesondere für Influencer.

Die folgenden Funktionen sind für die Creator-Accounts verfügbar:

  1. Insights: Der Creator-Account bietet Zugang zum Facebook Creator Studio, wo Du Kennzahlen erhältst, die speziell auf Marketing und Markenkooperationen zugeschnitten sind, z.B.:
    – Alter und Geschlecht Deiner Follower
    – Wöchentliche Statistiken zu Posts, IGTVs und Stories
    – Entwicklung der Followerzahlen
    – Follow/Unfollow-Statistiken
  2. Messenger: Als Creator hast Du die Möglichkeit, Direktnachrichten nach Priorität oder Relevanz zu sortieren. Das macht es einfach, die Masse der täglichen Nachrichten zu bewältigen und den Überblick zu behalten.
  3. Shoppable Posts: Creator können nun auch Shoppable Posts veröffentlichen, auf denen ausgewählte Produkte verlinkt sind. Follower können so direkt über Instagram einkaufen, was sie auf den Bildern sehen. Auch der Kaufprozess findet direkt in der App statt.

Business-Account

Der Business-Account bietet viel mehr Möglichkeiten als ein persönlicher und ein Creator-Account, zum Beispiel das Schalten von Anzeigen oder das Erstellen eines Online-Shops auf Instagram. Außerdem kannst Du Deinen Followern die Kontaktaufnahme mit einem speziellen Kontakt-Button erleichtern, Geschäfts- und Brancheninformationen hinzufügen und vieles mehr. Instagram ist ein wichtiger Kommunikationskanal für Unternehmen, Firmen, Solo-Selbstständige, Coaches und Experten, der Dir helfen wird, die Sichtbarkeit Deiner Inhalte zu erhöhen.

Die folgenden Funktionen sind für den Business-Account verfügbar:

  1. Insights innerhalb der App: Innerhalb der Instagram App erhältst Du Kennzahlen über Deine Zielparameter wie Städte und Länder, Alter, Geschlecht und die Zeit, zu der Deine Follower online sind. Außerdem erhältst Du Kennzahlen über die Performance Deiner Beiträge, wie die Anzahl der Likes und die Reichweite. Mit diesen Informationen kannst Du Deine Strategie verfeinern und Dein Publikum gezielt erreichen.
  2. Anzeigen schalten: Facebook verfügt über ein Anzeigen-Tool, mit dem Du Anzeigen erstellen und platzieren kannst. Diese Anzeigen können auch auf Instagram geschaltet werden.
  3. Beiträge hervorheben: Mit dem Business-Account hast Du die Möglichkeit, Deine Beiträge zu bewerben.
    Checkliste: Wie hebe ich Beiträge auf Instagram hervor?
  4. Einen Online-Shop erstellen: Mit einem Business-Account kannst Du einen Shop auf Instagram erstellen, um Deine Produkte zu verkaufen und Zugang zu Funktionen wie Produkt-Markierungen zu erhalten.
    Checkliste: Wie erstelle ich einen Online-Shop auf Instagram?
    Eine detaillierte Anleitung findest Du in dem Guide zum Einrichten des Online-Shops von Instagram.
  5. Links in Stories: Um Spam zu verhindern, hat Instagram Website-Links weitestgehend reduziert. Links können in der Bio und unter den Beiträgen im Textfeld hinzugefügt werden. Allerdings sind die Links unter den Beiträgen nicht anklickbar. Dennoch können verifizierte Accounts und Business-Accounts mit 10.000 oder mehr Followern, Links in ihren Stories platzieren. So müssen Follower nur nach oben swipen und sie landen auf der verlinkten Website.
  6. Kontakt-Button: Business-Accounts können einen Kontakt-Button in ihrer Bio implementieren, um die Kontaktaufnahme für Follower zu vereinfachen. Hier kann die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse eingetragen werden. Potenzielle Kunden können so ohne Umwege den Service in Anspruch nehmen.

Wie Du siehst, hat der Instagram-Business-Account viel mehr und sogar nützliche Funktionen als der Creator- und der persönliche Account. Du kannst diese Funktionen nutzen, um Dein Unternehmen zu präsentieren, mit Deinen Followern zu interagieren und Deine Beiträge und Produkte zu bewerben. Wenn Du also noch keinen Business-Account hast, solltest Du darüber nachdenken, Deinen persönlichen Account in einen Business-Account umzuwandeln, um von allen Vorteilen zu profitieren. Es kann nützlich sein, egal ob Du es für Dein Hobby oder als Freiberufler, Unternehmer oder Experte für Dein Unternehmen nutzt.

Jedoch kann das regelmäßige und manuelle Teilen von Beiträgen und Produkten sehr zeitaufwändig sein. Social-Media-Automatisierung ist daher eine gute Möglichkeit, den Aufwand zu reduzieren und Deine Follower trotzdem regelmäßig mit wertvollen Inhalten zu versorgen.

Spare Zeit für Deine Instagram-Beiträge mit Blog2Social

Das WordPress-Plugin Blog2Social ist ein Social-Media-Automatisierungstool, mit dem Du Deine gesamte Social-Media-Planung und das Teilen direkt von Deinem WordPress-Dashboard aus auf Instagram sowie vielen anderen Social-Media-Netzwerken organisieren kannst. Du kannst Deine Website-Inhalte, Deine Blog- und Produkt-Beiträge sowie alle anderen Social-Media-Posts, die aus Texten, Links, Bildern und Video-Links bestehen, automatisch planen und teilen. Der Social-Media-Kalender zeigt Dir eine Übersicht über alle geplanten Beiträge. Und, mit der Blog2Social-Schnittstelle für den Instagram-Business-Account kannst Du Deine Social-Media-Beiträge speziell für Deinen Business-Account planen und teilen.

Blog2Social unterstützt Dich außerdem bei Deinen Instagram-Business-Beiträgen mit den folgenden Funktionen:

  • Passe Deine Instagram-Business-Beiträge mit individuellen Kommentaren, Hashtags, Handles und Emojis an
    Blog2Social: Instagram-Beitrag individualisieren
  • Erstelle eine Beitragsvorlage, um automatisch Instagram-Business-Beiträge aus Deinen Website-Inhalten zu generieren
    Blog2Social: Instagram-Beitragsvorlage
  • Plane Deine Instagram-Business-Beiträge automatisch zu den besten Zeiten und erreiche Deine Follower, wenn diese auf Instagram aktiv sind
    Die besten Social Media Zeiten für Instagram

Mit Blog2Social kannst Du also ganz einfach Beiträge und Produkte planen und teilen, um die Sichtbarkeit Deiner Inhalte zu erhöhen. Die einzige Voraussetzung, um Blog2Social mit einem Instagram-Business-Account zu verbinden, ist eine Facebook-Seite, die mit Deinem Instagram-Business-Account verknüpft werden kann.

Neugierig geworden? Starte jetzt mit Blog2Social, indem Du diesen Schritten folgst:

  1. Installiere Blog2Social

Installiere zunächst das Blog2Social-Plugin auf Deiner WordPress-Website, um Deinen Instagram-Business-Account damit zu verbinden. Wenn Du bereits mit Blog2Social Premium arbeitest, kannst Du diese kurze Einführung überspringen und direkt mit Schritt 3 fortfahren.

In dem folgenden Guide findest Du eine detaillierte Anleitung, wie Du Blog2Social auf Deiner WordPress-Website installieren kannst.

Falls Du Blog2Social noch nicht kennst, zeigen wir Dir in dieser Anleitung wie das Plugin funktioniert und wie Du Schritt für Schritt vorgehen kannst: >> Step-by-Step-Guide Blog2Social

Die Anbindung von Instagram Business ist ein Feature der Premium-Version. Du kannst jederzeit Deine Blog2Social-Lizenz erwerben, um Blog2Social mit Deinem Instagram-Business-Account zu verbinden. 
>> Erwerbe Deine Blog2Social-Lizenz.

Wenn Du Fragen zu Blog2Social hast oder Hilfe bei der Auswahl der richtigen Premium-Lizenz benötigst, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren:
>> Kontaktiere Blog2Social.

2. Aktiviere Deine Lizenz

Nach der Installation kannst Du den Lizenzschlüssel Deiner erworbenen Premium-Version unter den Reitern „Blog2Social -> Premium“ aktivieren. Füge dann den Lizenzschlüssel, den Du mit einer E-Mail erhalten und zuvor kopiert hast, in das entsprechende Feld ein und klicke auf „Lizenz aktivieren“.
Blog2Social Lizenz aktivieren

3. Verbinde Blog2Social mit Deinem Instagram-Business-Account

 Wenn Du bereits einen Instagram-Business-Account hast, der mit einer Facebook-Seite verknüpft ist, kannst Du Deinen Instagram-Business-Account mit einem Klick auf „Netzwerke“ verbinden.
Instagram mit Blog2Social verbinden

Dein Instagram-Business-Account wird dann über Facebook mit Blog2Social verbunden. Stelle daher bitte sicher, dass Dein Instagram-Business-Account mit einer Facebook-Seite verknüpft ist und Du Admin-Rechte für diese Facebook-Seite hast.

Durch die Eingabe der Login-Daten Deiner Facebook-Seite, verbindet Blog2Social automatisch Deine WordPress-Website mit dem verknüpften Instagram-Business-Account.

Hast Du ein Instagram-Business-Konto, aber keine Facebook-Seite oder fehlt Dir beides?

Wenn Du einen Instagram-Business-Account, aber keine Facebook-Seite hast, kannst Du einfach eine Facebook-Seite erstellen, die mit Deinem Business-Account verknüpft werden kann. Eine detaillierte Anleitung, die Dich durch den Prozess führt, findest Du in dem folgenden Guide unter >> „Was ist, wenn ich bereits einen Instagram-Business-Account, aber keine Facebook-Seite habe?“.

Wenn Dir sowohl der Instagram-Business-Account als auch die Facebook-Seite fehlt, kannst Du Deinen persönlichen Instagram-Account in einen Business-Account umwandeln und eine Facebook-Seite erstellen, die mit diesem verknüpft werden kann. Eine detaillierte Anleitung, die Dich durch den Prozess führt, findest Du in dem folgenden Guide unter >> „Was ist, wenn ich noch keinen Instagram-Business-Account und keine Facebook-Seite habe?“.

4. Teile Deine Beiträge und Produkte auf Deinem Instagram-Business-Account

Nun kannst Du Deine Beiträge und Produkte automatisch auf Instagram posten.

Dazu hast Du zwei verschiedene Möglichkeiten. Wenn Du mit der Bearbeitung Deines Beitrags fertig bist, kannst Du in der rechten Seitenleiste Deines WordPress-Editors auf „Social Media Posts anpassen & planen“ klicken.
Blog2Social: Social Media Posts anpassen und planen

Oder Du gehst in Dein Blog2Social-Dashboard, klickst auf „Seiten & Blog Content“ und wählst den Blogbeitrag aus, den Du teilen möchtest.
Blog2Social: Blogbeitrag auf Social Media teilen

Beide Optionen führen Dich zum Blog2Social-Vorschau-Editor, in dem Du Deine Beiträge für Instagram anpassen, einzelne Bilder für jeden Beitrag auswählen und Deine Social-Media-Beiträge planen kannst. Um das Featured Image zu ändern und ein individuelles Bild für Deinen Beitrag auszuwählen, kannst Du einfach auf „Bild ändern“ klicken und ein Pop-up-Fenster öffnet sich, in dem Du ein Bild aus Deinem Blogbeitrag oder aus Deiner Galerie auswählen kannst. Wenn Du Deinen Beitrag fertiggestellt hast, kannst Du auf „Teilen“ klicken.
Blog2Social: Instagram-Beitrag teilen

Fazit

Mit Blog2Social sparst Du viel Zeit für Deine Instagram-Business-Beiträge. Da Instagram rasant wächst, ist es zudem die beste Möglichkeit, Dein Publikum zu erreichen und die Sichtbarkeit Deiner Inhalte zu erhöhen. Nutze die Chance und erstelle jetzt einen Instagram-Business-Account!

Spare Zeit für Deine Instagram-Beiträge mit Blog2Social

 

Patricia Rips

Patricia Rips ist seit 2019 bei der ADENION GmbH im Bereich Content- und Kommunikationsmanagement tätig. Sie studiert parallel Business Administration mit dem Schwerpunkt Marketing & Vertrieb an der FOM in Düsseldorf und wird voraussichtlich 2022 ihren Bachelor absolvieren.





Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.