Die beliebtesten Domainendungen 2021 | Top 10 der TLDs


Adressen im World Wide Web sind nach einem festen Schema aufgebaut. Die Namensauflösung per DNS sorgt dafür, dass Internetnutzer auf der Website ankommen, zu der sie möchten – und zwar ganz ohne die Eingabe von sperrigen IP-Adressen. Dafür ist eine URL hierarchisch aufgebaut: Zunächst findet man ganz links (nach ) die Subdomain, die in den meisten Fällen www lautet, aber auch blog oder spezifische Sprachversionen (de oder en) enthalten kann. Es folgt ein frei wählbarer Domainname. Abgeschlossen wird die Adresse durch die Domainendung, einer Top-Level-Domain.

Man unterscheidet Top-Level-Domains, die sich auf ein bestimmtes Land beziehen, wie etwa .de – ccTLDs genannt – und solche, die als generisch bezeichnet werden: gTLDs. Die TLDs werden international (zum größten Teil) von der ICANN bzw. IANA festgelegt. Zwar gibt es inzwischen relativ viele Domainendungen – und ständig kommen neue Top-Level-Domains hinzu –, doch bestimmte TLDs sind beliebter als andere. Daraus hat sich ein regelrechter Domain-Handel ergeben, bei dem mitunter hohe Summen den Besitzer wechseln. Bei der Wahl der passenden Domain spielt also auch das Budget eine Rolle.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.