Was genau ist ein Caching Plugin? Online Marketing Site Glossar


Caching ist das Abrufen von Daten aus einem Cach, einem Zwischenspeicher (Puffer) die häufig und kurzfristig benötigt werden um eine Website zu laden.

Geschwindigkeit, der so genannte Page Speed, spielt bei der Performance einer Website und deren Einstufung in den Rankings eine erhebliche Rolle. Für jeden Aufruf einer Seite von einer Webpräsentation wird eine Abfrage, inklusive aller Datenbankabfragen, an den Server geschickt, die vom Server verarbeitet und an den Browser des Benutzers ausgeliefert werden muss. Das was der Benutzer nach der Auslieferung der Daten sieht, ist die komplette Website mit allen Dateien, Plugins und Elementen die die Website so aussehen lässt, wie sie im Browser des Benutzers angezeigt wird. Das Abfragen der Daten geschieht im Hintergrund und wird vom Benutzer meistens überhaupt nicht wahrgenommen.

Für die Anzeige dieser ganzen Daten (Bilder, Dokumente, Dateien, Daten usw.) muss der Webserver alle Anfragen immer neu verarbeiten, was logischer Weise Zeit in Anspruch nimmt. Desto mehr Inhalte und Daten eine Website hat, umso länger wird die Ladezeit.

Mit dem Caching kompensiert man das Problem indem man die immer wieder neu abgefragten Daten in einem Cach zwischenspeichert. Mit Hilfe eines Plugins wie zum Beispiel WP Rocket werden die Daten in einem Cach gespeichert und bei dem Seitenaufruf nicht vom Server abgefragt, sondern direkt aus dem Cach, dem Zwischenspeicher, geliefert.

SEO, Ranking und die Ladezeiten

Nicht nur für den Benutzer ist die Ladezeit einer Website neben vielen anderen Faktoren ein sehr wichtiges Kriterium um eine Website als gut oder schlecht zu beurteilen. Braucht eine Website 5, 10, 15 Sekunden oder sogar noch länger um den gesamten Inhalt darzustellen, ist nicht nur der Benutzer genervt und verlässt im schlimmsten Fall die Website, sondern auch die Crawler der Suchmaschinen stufen die Website negativ ein und das Ranking in den Suchergebnissen fällt entsprechend schlecht aus. Jeder hat das als Nutzer schon einmal gesehen, dass Websites sich erst nach und nach aufbauen und angezeigt werden, da können lange Ladezeit schnell von Sekunden zu gefühlten Minuten werden.

Für die optimale Performance einer Website ist also nicht nur ausschlaggebend ein tolles Design, tolle Buttons usw. dem Benutzer und den Crawlern anzubieten, sondern auch eine hohe Usability (Benutzerfreundlichkeit) und User Experience (Benutzererfahrung).

Caching als Lösung

Das Caching einer Website gehört heute zu den Problemlösern bei langen Ladezeiten. Immer weiterwachsende Datenmengen bedeuten immer längere Ladezeiten die durch Cach-Lösungen automatisch verringert werden können. Websites werden durch das Caching schnell und effizient zur Verfügung gestellt was gleichbedeutend mit einer guten Performance, guter Usability, guter User Experience und fast am wichtigsten mit einer hohen Conversion Rate und einem gutem Ranking belohnt wird.

Server, PlugIn und Browser Caching

Mehrere Optionen zum Caching stehen einem Websitebetreiber zur Verfügung. Es kann ein Serverseitiges Caching eingerichtet werden, es kann ein Caching mittels Plugin installiert werden oder Daten werden direkt in den Browsers des Nutzers gespeichert, dem Browser Cach.

Funktionsweise des Caching

Damit eine Website komplett angezeigt werden kann, werden an den Webserver Unmengen an Datenabfragen gesendet und erst wenn alle Daten komplett vom Webserver geladen wurden, was durchaus ein paar Sekunden dauern kann, sie vollständig angezeigt werden.

Damit der Prozess der Datenabfrage nicht bei jedem Aufruf einer Website getätigt werden muss, wird beim Caching eine statische Seite der Website erstellt in der alle relevante Daten bereits mit dem ersten Aufruf der Website zwischengespeichert werden. Wird die Website jetzt erneut aufgerufen, muss die Datenabfrage nicht erneut an den Webserver erfolgen, sondern die Daten werden direkt aus dem Cach geladen und die statische Website wird dem Nutzer angezeigt. Die Datenmenge beim erneuten Aufruf einer Website wird dadurch wesentlich verringert, was die Ladezeit erheblich verkürzt, den Server entlastet und von den Crawlern der Suchmaschinen positiv bewertet wird. Werden Änderungen an der Website gemacht, so wird automatisch eine neue statische Seite vom Server erstellt, im Cache zwischengespeichert und bei einem neuen Abruf geladen und dem Nutzer dadurch wieder schnell zur Verfügung gestellt.

Caching Plugins

Mit einem Plugin wird eine bestehende Software von einer anderen Software, dem Plugin, unterstützt. So wird im Fall eines Caching Plugins die Software des CMS (Content Management Systems) durch das Plugin unterstützt indem das Plugin die Daten für den Abruf einer Website automatisch in einem Cache speichert. Für eine ausgezeichnet Performance einer Website ist das installieren von Plugins die zum Beispiel das Caching unterstützen unabdingbare Voraussetzung.

Der Markt bietet verschiedenste Caching Plugins mit den unterschiedlichsten Features, die teilweise sogar kostenfrei installiert werden können. Ob ein Plugin kostenfrei oder kostenpflichtig zu erwerben ist, sagt nicht immer etwas über dessen Performance aus. Jeder Websitebetreiber muss für sich entscheiden, was er auf seiner Website verbessern möchte, welche Features ihm wichtig sind und wie viel Unterstützung er beim Caching benötigt um den für ihn relevantesten Plugin auswählen.

Vorteile des Caching

  • Schnellere Ladezeiten
  • Besseres Ranking in den Suchmaschinen
  • Bessere Usability
  • Bessere User Experience
  • Reduzierung der Auslastung des Servers
  • Inhalte werden klar und schnell abgerufen



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.