WordPress vs. TYPO3: Welches CMS überzeugt im Vergleich?


WordPress ist 2003 alssimple undkostenlose Blogsoftware gestartet. Mittlerweile hat sich der Funktionsumfang, vor allem durch Plug-ins, jedoch erheblich erweitert. Heute ist es als vollwertiges Enterprise-CMS einsetzbar.

Zwar wird WordPress immer noch von vielen Blogger genutzt, doch das CMS ist längst auch bei Unternehmen im Einsatz. Immer mehr Webshop-Betreiber, Nachrichtenportale und internationale Konzerne entscheiden sich für das intuitiv zu bedienende CMS. Bekannte Beispiele für große WordPress-Websites sind BBC America, das Microsoft News Center oder Mercedes-Benz.

Das CMS istOpen Source, d. h. der Quellcode ist offen einsehbar und eine große Entwickler-Community arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung und Optimierung. Seit einigen Jahren wird die Weiterentwicklung von Automattic, der Firma von WordPress-Gründer Matt Mullenberg, koordiniert.

Für Anwender bietet der Open-Source-Ansatz den Vorteil, dass WordPress in der Basisversion kostenlos verwendbar ist. Daher war und ist das CMS besonders bei privaten Bloggern und Gründern mit geringem Budget beliebt.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.