Was ist eine Vektorgrafik? | Eine einfache Erklärung


Vektorgrafiken gehören zu den am längsten bestehenden Grafikformaten in der elektronischen Datenverarbeitung. Sie entstanden als Grundlage für das Computer Aided Design (CAD-Programme). Eine Vektorgrafik benutzt zur Darstellung einer Form Vektoren, die dann in einer Vektordatei gespeichert werden.

Ein Vektor ist ein vergleichbar mit einem Pfeil, der einen Ursprung, eine Richtung und eine Länge besitzt. Das Pfeilende befindet sich am Ursprung eines Koordinatensystems, die Pfeilspitze zeigt auf einen Punkt, der durch Länge und Winkel des Vektors definiert ist. Um von der Pfeilspitze aus beispielsweise einen Kreis als Vektorgrafik zu zeichnen, müssen nun nicht tausende einzelne Punkte (Pixel) definiert werden, sondern von der Pfeilspitze aus – im Beispiel der Mittelpunkt des Kreises – müssen der Abstand des Kreisumfangs und eine Drehung dieser Information um 360 Grad festgelegt werden. Dazu kommt eine Farbinformation. Zusammengefasst werden alle diese Informationen in der sogenannten Bildbeschreibung, die mit der Vektordatei zusammen gespeichert wird.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.