Online Geld verdienen | Die 22 besten Methoden im Test 2020 |


Es ist kein Geheimnis das immer mehr Menschen gut von ihren online Verdiensten leben können. Auch ich verdiene den größten Teil meines Einkommens online.

Aber was muss ich dabei beachten?

Wie funktioniert das?

Genau das möchte ich dir in diesem ausführlichem Guide zum Thema Online Geld verdienen zeigen.

Neben diversen Möglichkeiten stelle ich dir auch Strategien vor, mit denen du dauerhaft für ein passives Einkommen sorgen kannst. Falls du noch nicht genau weißt was mit passiven Einkommen gemeint ist, keine Sorge, all das erfährst du hier.

Nach diesem Guide zum Online Geld verdienen…

  • kannst du jeden Monat deine Euros vollautomatisch verdienen
  • bist du endlich dein eigener Chef
  • kannst du arbeiten wann und wo du willst

Alle hier vorgestellten Methoden habe ich selber ausgiebig getestet. Die besten Methoden, die ich auch selber nutze, stelle ich dir gleich vor.

Ganz wichtig: Jeder kann Online Geld verdienen. Es ist heute viel einfacher als früher.

Aber, wer lange wartet verdient kein Geld online, also lass uns direkt starten.

Die häufigsten Fragen zum Online Geld verdienen beantwortet

Wie kann man online Geld verdienen?

Worauf muss ich achten?

Welche Methoden sind seriös?

Was kannst du mir empfehlen?

Die Liste der Fragen rund um das Online Geld verdienen ist lang. Bevor ich dir verschiedene Methoden und Strategien vorstelle, möchte ich dir an dieser Stelle die wichtigsten Fragen zum Einstieg beantworten:

Wie kann man online Geld verdienen?

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten wie du Geld im Internet verdienen kannst. Bei allen ist aber wichtig, dass du überhaupt erst einmal startest. Es bringt dir nichts ewig zu überlegen und das Thema immer weiter vor dir her zu schieben. So verlierst du nur Zeit.

In diesem Beitrag werde ich dir verschiedenste Methoden vorstellen. Von einfachen Methoden mit denen du sofort und aktiv Geld verdienen kannst, dazu zählen zum Beispiel bezahlte Umfragen oder Microjobs, bis hin zu Methoden und Strategien, mit denen du dir ein s.g. passives Einkommen aufbauen kannst, also zum Beispiel Nischenseiten.

Welche Möglichkeiten zum online Geld verdienen sind die Besten?

Hier kann ich natürlich nur für mich persönlich besprechen. Ich habe in den letzten Jahren dutzende Techniken getestet und möchte dir hier gerne kurz meine vier Favoriten vorstellen:

Authority Sites

Schwierigkeit: mittel
Verdienst: €€€€€
Art des Einkommens: passives Einkommen

Swagbucks

Schwierigkeit: einfach
Verdienst:

€€€€€

Art des Einkommens: aktives Einkommen

Mit Umfragen Geld verdienen

Bezahlte Umfragen

Schwierigkeit: einfach
Verdienst: €€€
Art des Einkommens: aktives Einkommen

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing

Schwierigkeit: mittel
Verdienst: €€€€
Art des Einkommens: passives Einkommen

Wie kann ich online schnell Geld verdienen?

Möchtest du sofort für deine „Arbeit“ an deinem Online Business bezahlt werden, ist das passive Geld verdienen definitiv nichts für dich. Je nachdem welche Methode du nutzt musst du hier nämlich erst Zeit investieren bevor sich deine Arbeit auszahlt.

Wenn du schnell online Geld verdienen möchtest, musst du auf eine aktive Methode, wie zum Beispiel bezahlte Umfragen oder andere Microjobs zurückgreifen.

Wie möchtest du online Geld verdienen?

Bevor ich dir verschiedene Methoden vorstelle, mit denen auch du Online Geld verdienen kannst, sollten wir zunächst die Frage klären wie genau du Geld verdienen möchtest.

<p “=”” style=”text-align: left; font-size: 18px !important;” tve-droppable”=””>Denn alle Methoden lassen sich im Grunde in zwei Kategorien einteilen: <p “=”” style=”text-align: left; font-size: 18px !important;” tve-droppable”=””>Aktives Einkommen <p “=”” style=”text-align: left; font-size: 18px !important;” tve-droppable”=””>und <p “=”” style=”text-align: left; font-size: 18px !important;” tve-droppable”=””>Passives Einkommen <p “=”” style=”text-align: left; font-size: 18px !important;” tve-droppable”=””>Gerne erkläre ich dir hier kurz den Unterschied zwischen den beiden Kategorien:

Was bedeutet aktives Einkommen?

Bei dem aktiven Einkommen musst du selbst aktiv für dein Geld arbeiten. Das geht im Internet zum Beispiel über s.g. Microjobs. Das sind kleinere Aufgaben, die du auf entsprechenden Plattformen findest, die meist zu einem Festpreis erledigt werden.

Ein aktives Einkommen im Internet ist also im Grunde genommen dasselbe, als wenn du Arbeiten gehst. Denn auch hier erhältst du einen Lohn oder ein Gehalt für eine bestimmte Arbeit die du durchführst.

Was bedeutet passives Einkommen?

Beim passiven Einkommen geht es darum ein Einkommen zu generieren, für das du nicht direkt arbeiten musst. Damit möchte ich aber nicht sagen, dass du für dein Einkommen nichts tun musst. Im Gegenteil: Hinter einem passiven Einkommen steht viel Arbeit und das vor allem im Vorhinein.

Es ist hier nicht so, dass du eine Arbeit erledigst und dann sofort dafür Geld bekommst. In der Regel musst du erst viel Zeit investieren bis dein Projekt erste Früchte trägt.

Du solltest dich jetzt fragen was dein Ziel ist. Möchtest du schnell mal zwischendurch und sofort Geld verdienen, dann wären Varianten zum Geld verdienen online aus dem Bereich des aktiven Einkommens wohl eher was für dich.

Möchtest du aber nicht ständig für dein Geld arbeiten müssen und auch weiter online Geld verdienen, wenn du auf Reisen bist oder Zeit mit deiner Familie verbringst, dann ist das passive Einkommen für dich die richtige Variante. Möchtest du weiteres über das passive Einkommen erfahren kannst du auch direkt hier klicken.

Aktiv online Geld verdienen vs. passiv online Geld verdienen

Aktives Einkommen:

Pro

  • Du verdienst sofort / innerhalb eines kurzen Zeitraums Geld
  • Planbares Einkommen
  • Wenn du arbeitest verdienst du Geld

Contra

  • Einkommen nicht skalierbar
  • Abhängigkeit von anderen
  • Oftmals unflexible Arbeitszeiten / unflexibler Arbeitsort

Empfehlung

Möchtest du schnell und unkompliziert Geld verdienen, ist das aktive Einkommen die beste Wahl für dich.

Passives Einkommen:

Pro

  • Skalierbares Einkommen
  • Flexible Arbeitszeiten / flexibler Arbeitsort
  • Du bist dein eigener Chef

Contra

  • Einkommen nicht Planbar
  • Muss zunächst aufgebaut werden bevor ein Projekt Einnahmen abwirft.

Empfehlung

Möchtest du dir nicht nur ein bisschen dazu verdienen sondern irgendwann von deinem Online – Einkommen leben können, solltest du auf das passives Einkommen setzen.

Aktiv online Geld verdienen

Möchtest du relativ schnell etwas Geld dazu verdienen und scheust dich nicht davor aktiv etwas dafür zu tun, dann sind die Methoden zum aktiven Geld verdienen die richtigen für dich. Denn hier läuft es in der Regel so ab, dass du eine Aufgabe erledigt und dafür innerhalb kürzester Zeit bezahlt wirst. Die folgenden Methoden kann ich dir empfehlen:

Mit bezahlten Umfragen Geld verdienen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€

Aufwand: gering

Ein paar Fragen beantworten und damit nicht nur Geld verdienen, sondern auch die Entwicklung von neuen Produkten unterstützen – das geht mit bezahlten Umfragen. In der Regel bekommst du das Guthaben auch sofort oder innerhalb von wenigen Stunden gutgeschrieben, sodass du dir das wirklich schnell auszahlen lassen kannst.

Um an solchen Umfragen teilzunehmen und online Geld zu verdienen benötigst du nur ein Gerät mit Internetzugang. Du kannst also nicht nur am PC teilnehmen, sondern so zum Beispiel auch über das Smartphone Geld verdienen.

Hier sind meine Top – Anbieter für bezahlte Umfragen:

Geld verdienen mit Umfragen

max. Verdienstmöglichkeiten pro Umfrage: 3€ (Du erhältst für jede Umfrage 3€)
Anmeldung: kostenlos
Auszahlung in: Bargeld, Prämien, Geschenkkarten

Logo Entscheiderclub

max. Verdienstmöglichkeiten pro Umfrage: 3€
Anmeldung: kostenlos
Auszahlung in: Bargeld, Spenden

Umfragen bei Movie Panel

max. Verdienstmöglichkeiten pro Umfrage: 3€
Anmeldung: kostenlos
Auszahlung in: Geschenkkarten, Spenden

Tipp: Noch mehr Plattformen für bezahlte Umfragen findest du hier.

Online Geld verdienen bei Swagbucks

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€

Aufwand: gering

An dieser Stelle möchte ich dich gern auf einen wirklich vielversprechenden Anbieter hinweisen, der verschiedene Methoden zum online Geld verdienen vereint: Swagbucks. Hier kannst du nicht nur mit Umfragen Geld verdienen, sondern das Cashback Programm nutzen, mit online Games Geld verdienen, für deine Internet suchen belohnt werden und sogar Videos schauen und Geld verdienen. Geld gibt es aber auch, wenn du zum Beispiel an einem Testzeitraum für ein Produkt teilnimmst. Die Auswahl ist groß und die Verdienstchancen wirklich hoch. Die Anmeldung bei Swagbucks ist natürlich kostenlos. Hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Wie genau verdient man bei Swagbucks Geld?

Wie bereits erwähnt hast du verschiedene Möglichkeiten um s.g. Swagbucks (SB) zu verdienen:(Zur Orientierung: 1 SB = 1 Cent. 100 SB bedeuten also 1€. Das Geld kannst du dir in Gutscheinen, z.B. Amazon und Co., oder über Paypal auszahlen lassen.)

  • An Umfragen teilnehmen    Hier beantwortest du Fragen und bekommst dafür Swagbucks als Vergütung.
  • Im Web suchen    Für eine Suche über die Swagbuck Netzsuche erhältst du pro Tag 20 SB
  • Online Spiele spielen    Swagbucks bietet verschiedene kostenlose Online Games an. Spielst du ein Spiel bekommst du Swagbucks.
  • Apps downloaden    Auch manche Apps werden mit SBs vergütet. Bei spielen musst du aber oftmals ein bestimmtes Level erreicht haben, sodass du dich schon etwas mit dem Spiel beschäftigen musst. Dafür ist die Vergütung hier recht hoch. Teilweise verdienst du hier 650SB.
  • An Testprogrammen teilnehmen    Testes du zum Beispiel Amazon Prime Video kostenlos, erhältst du 200 SB.
  • Cashback    Du shoppst Online? Dann kannst du mit Swagbucks Geld sparen. Hier erhältst du ein s.g. Cashback, das sich nach der Höhe deines Umsatz richtet. Meist sind das umgerechnet 4 – 5%
  • Videos schauen    Bei Swagbucks findet du auch verschiedene Playlists mit lustigen Videos. Schaust du diese erhältst du ebenfalls SBs.
  • Und vieles weitere…    Das waren noch lange nicht alle Möglichkeiten. Bei Swagbucks erwarten dich auch immer wieder neue, interessante Möglichkeiten um Geld zu verdienen.

“Swagbucks ist ein von Prodege LLC betriebener Betreiber von Belohnungs- und Treueprogrammen mit Sitz in El Segundo, Kalifornien.”

– Wikipedia – Die freie Enzyklopädie –

Mit Microjobs Geld verdienen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€

Aufwand: mittel

Der Trend der Microjobs erobert auch so langsam Deutschland. Online Geld verdienen kann man hier mit kleineren Aufgaben wie Korrekturlesen von Texten, mit kleineren oder auch mal größeren Aufgaben aus dem Bereich Grafikdesign, mit Recherchen und auch mit dem Übersetzen von Texten. Auch das erstenne. von Texten kannst du dir sehr gut bezahlen lassen. Es gibt genügend Agenturen die dich dafür bezahlen.

Microjobs liegen aber auch auf der Straße. So gibt es verschiedene Anbieter, die dich zum Beispiel für das Fotografieren von bestimmten Werbeplakaten oder Supermarktregalen bezahlen.

Hier findest du Microjobs:

Machdudas.de

Bei Machdudas.de findest du kleine Jobs aus den verschiedensten Branchen. Online Geld verdienen kannst du hier zum Beispiel mit dem Schreiben von Texten, Produkttests, Korrekturlesen, Anlegen von Social Media Accounts, Stricken und und und…

Online Geld verdienen bei Clickworker

Bei Clickworker findest du hauptsächlich Jobangebote von Unternehmen, die schnell jemanden suchen der zum Beispiel Datenerfassen oder etwas im Internet recherchieren kann. Aber auch Aufträge als Mystery Fotograf (hierbei geht es darum in bestimmten Geschäften Fotos von der Produktpräsentation zu machen) oder als App Tester findest du hier.

Online Geld verdienen bei Clickworker

Bei Clickworker findest du hauptsächlich Jobangebote von Unternehmen, die schnell jemanden suchen der zum Beispiel Datenerfassen oder etwas im Internet recherchieren kann. Aber auch Aufträge als Mystery Fotograf (hierbei geht es darum in bestimmten Geschäften Fotos von der Produktpräsentation zu machen) oder als App Tester findest du hier.

Online Geld verdienen bei Clickworker

Bei Clickworker findest du hauptsächlich Jobangebote von Unternehmen, die schnell jemanden suchen der zum Beispiel Datenerfassen oder etwas im Internet recherchieren kann. Aber auch Aufträge als Mystery Fotograf (hierbei geht es darum in bestimmten Geschäften Fotos von der Produktpräsentation zu machen) oder als App Tester findest du hier.

Unique Content für Blogs, Shops und Webseiten

content.de ist Innovationsführer für die Erstellung von Unique Content nach Kundenwunsch. Wir bringen tausende Autoren mit Unternehmen zusammen, die anspruchsvolle und suchmaschinenoptimierte Texte, Produktbeschreibungen für Online-Shops, Blogbeiträge, Ratgebertexte, eBooks und Übersetzungen zum Festpreis suchen.

Online Geld verdienen mit Texten

Schreiben ist Ihre Leidenschaft? Sie wollen mit Schreiben Geld verdienen? Dann sind Sie bei Textbroker genau richtig. Seit 2005 ist Textbroker die international führende Online-Plattform für einzigartige Webtexte. Weltweit sind mehrere tausend Autoren und Auftraggeber registriert, die jeden Monat mehr als 100.000 Textaufträge über die Plattform abwickeln. Von Blogbeiträgen über Fachartikel bis hin zu Produktbeschreibungen bieten wir unseren Autoren Aufträge zu den vielfältigsten Themen.Zu unseren Auftraggebern zählen unter anderem global führende Konzerne, Verlage, Reiseportale und Social-Media-Communities. Egal, ob Sie Anfänger oder Profi-Texter sind: Bei Textbroker haben Sie direkten Zugriff auf tausende Aufträge zu jedem Fachgebiet. Sie entscheiden selbst, wann und wie viel Sie schreiben – und können sich ein flexibles Einkommen sichern. Werden Sie jetzt Autor bei Textbroker und machen Sie Ihre Texte zu Geld!

Über das Smartphone Geld verdienen mit Streetspotr

Streetspotr ist eine Plattform die rein als App funktioniert. Meldest du dich hier an, bekommst du verschiedene Jobs in deiner Nähe angezeigt:

Die Jobs sind sehr unterschiedlich, aber immer mit einem lokalen Bezug. Zum Beispiel kann es sein, dass du prüfen sollst, ob und welches Tempolimit auf einen Streckenabschnitt gilt.

Wenn dir ein Job in deiner Nähe nicht gefällt musst du ihn natürlich nicht wahrnehmen. Alle dir angebotenen Aufgaben sind auch hier natürlich freiwillig.

“Der Begriff Microjob bezeichnet online-basierte Auftragsarbeiten, die an eine Crowd (Gruppe) ausgeschrieben werden, und ist eine bezahlte Form des Crowdsourcing. Der zusammengesetzte Begriff besteht aus dem englischen Wort “Job” für Arbeit und dem Begriff “Micro” für kleinste Teile.”

– Wikipedia – Die freie Enzyklopädie –

__CONFIG_colors_palette__{“active_palette”:0,”config”:{“colors”:{“35b2f”:{“name”:”Main Accent”,”parent”:-1},”a6b6f”:{“name”:”Accent Lighter”,”parent”:”35b2f”,”lock”:{“lightness”:1,”saturation”:1}},”07f19″:{“name”:”Accent Darker”,”parent”:”35b2f”,”lock”:{“saturation”:0}}},”gradients”:[]},”palettes”:[{“name”:”Default”,”value”:{“colors”:{“35b2f”:{“val”:”rgb(255, 204, 102)”,”hsl”:{“h”:40,”s”:1,”l”:0.7}},”a6b6f”:{“val”:”rgb(250, 246, 236)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:42,”s”:0.58,”l”:0.95}},”07f19″:{“val”:”rgb(29, 23, 12)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:38,”s”:0.41,”l”:0.08}}},”gradients”:[]},”original”:{“colors”:{“35b2f”:{“val”:”rgb(255, 204, 102)”,”hsl”:{“h”:40,”s”:1,”l”:0.7}},”a6b6f”:{“val”:”rgb(250, 246, 236)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:42,”s”:0.58,”l”:0.95}},”07f19″:{“val”:”rgb(29, 23, 12)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:38,”s”:0.41,”l”:0.08}}},”gradients”:[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

So einfach war Geld verdienen noch nie!

Entdecke in meinem kostenlosen Guide weitere Methoden und Tipps rund um das Geld verdienen.

zum Guide

Online Geld verdienen mit dem Verkauf von selbstgemachten oder gebrauchten Produkten online verkaufen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: abhängig vom Produkt

Aufwand: mittel

Produkte online verkaufen hört sich erst einmal recht aufwändig an. Aber damit meine ich natürlich nicht, dass du einen eigenen Onlineshop aufziehen sollst. Ich empfehle dir eher bereits vorhandene Plattformen dazu zu nutzen. Dabei kannst du nicht nur gebrauchte Produkte, sondern auch hervorragend selbstgemachtes verkaufen und so online Geld verdienen.

Tipp: Die Präsentation macht’s! Mit schönen Produktfotos und einer guten Beschreibung kannst du in der Regel einen höheren Verkaufspreis erzielen.

Die folgenden Plattformen kann ich dir dazu empfehlen:

eBay Kleinanzeigen & eBay

Der Klassiker zum Verkaufen von gebrauchten Produkten ist ganz klar eBay oder ebay Kleinanzeigen. Auf beiden Plattformen findest du für fast alles schnell und unkompliziert einen Käufer.

Etsy – die Plattform für Selbstgemachtes

Selbstgemachte Produkte kannst du bei Etsy besonders gut verkaufen. Diese Plattform ist Weltweit für die einzigartigen Produkte bekannt und hat demnach einen großen Kundenkreis. Hier findet sich bestimmt ein Käufer für deine Werke.

Ankaufsbörsen nutzen

Du hast keine Lust deine gebrauchten Sachen selbst online zu verkaufen? Dann greife doch auf Ankaufsbörsen zurück. Hier schickst du deine Produkte einfach hin und bekommst sofort dein Geld.

Aber: Die Preise bei Ankaufsbörsen liegen meist deutlich unter dem Verkaufswert. In der Regel lohnt es sich also mehr seine Produkte selbst zu verkaufen.

Solltest du trotzdem Ankaufsbörsen nutzen wollen kann ich dir die folgenden empfehlen:

  • Booklooker: Für Bücher, Filme, Musik, Hörbucher und Spiele
  • wirkaufens.de: Für Elektronikartikel (Handy, Kamera, Laptop etc.)

Online Geld verdienen mit Cashback Portalen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€

Aufwand: gering

Ein Cashback Portal ist ein Anbieter, der dir ein Teil deiner Einkaufsausgaben zurückerstattet. Um an einem Cashback Programm teilzunehmen musst du dich zunächst bei einem Cashback Portal, wie zum Beispiel shoop.de anmelden. Möchtest du nun in einem Online Shop etwas kaufen, musst du diesen über den Link deines Cashback Portals aufrufen. Kaufst du etwas in diesem Shop erhält das Cashback Portal eine Provision. Im Grunde agiert dieses Portal hier als Affiliate. Diese Provision gibt das Cashback Portal dann in Teilen an dich weiter und du kannst mit deinem Einkauf bares Geld verdienen.

Bei dieser Methode musst du also erst Geld ausgeben um online Geld zu verdienen. Hier empfehle ich dir natürlich nicht nur Käufe aufgrund des Cashbacks zu tätigen. Möchtest du aber sowieso etwas in einem teilnehmenden Shop einkaufen, solltest du das Cashback nicht vergessen. Oft kannst du bei deinen Einkäufen so einige Prozent sparen.

Übrigens kann man nicht nur bei Onlineshops sparen, sondern auch bei Händlern vor Ort. Das geht zum Beispiel ganz einfach bei Scondoo. Lade dir einfach die kostenfreie App herunter und schon kannst du Cashback erhalten.

Das T-Shirt Business

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€

Aufwand: gering

Lass mich kurz erzählen, warum gerade das T-Shirts Buisness ein einfacher weg ist Online Geld zu verdienen. In Amerika kam dieser Trend auf, und viele Leute haben sich damit schnell und einfach ein profitables Business aufgebaut.

Es ist ein sehr einfaches System, um ein fast automatisiertes Nebeneinkommen aufzubauen!

Und nun kommt der Clou:

  • Du musst das T-Shirt nicht selbst herstellen
  • Du musst das T-Shirt nicht selbst versenden
  • Du musst die T-Shirt Bestellungen nicht selbst abwickeln
  • Du musst keine Webseite aufbauen und kein Verkaufsvideo produzieren
  • Du hast nichts mit dem Kundendienst zu tun
  • Der Kundendienst schaut, falls jemand unzufrieden ist, die falsche Größe hat etc.

Der T-Shirt Lieferant erledigt alles für Dich.

Welche T-Shirt Lieferanten gibt es denn?

Schaue auch dir die T-Shirt Formel von Reto Stuber hier an – vielleicht passt sie genau zu deinem Einstieg.

Für’s Surfen im Internet bezahlt werden

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€

Aufwand: gering

Hört sich ungewöhnlich an, aber das gibt es wirklich: Du kannst ganz einfach online Geld verdienen indem du im Internet surfst. Einen Haken gibt es natürlich:

Bei dieser Möglichkeit zum sofort Geld verdienen geht es darum seinen digitalen Fußabdruck zu teilen. Das heißt du stimmst zu, dass ein Marktforschungsunternehmen aufzeichnen darf, welche Seiten du im Internet besuchst und wie du dich auf diesen bewegst. Wenn du damit kein Problem hast, solltest du diese Methode definitiv in Betrachtung ziehen. Denn für die bedeutet das online Geld verdienen ohne extra aufwand.

Um für das Surfen im Internet bezahlt zu werden, musst du dich zunächst bei einem entsprechenden Anbieter kostenfrei registrieren. Ich empfehle dir hier das Programm “Nielsen Digital Voice”. Nach deiner Anmeldung musst du in einem Fragebogen einige Fragen zu deiner Person beantworten. Anschließend kannst du die Software herunterladen. Laut Nielsen beeinträchtigt diese in keiner Weise die Leistung deines Computers. Das war es auch schon. Surfst du jetzt im Internet verdienst du Geld.

Werde Autor und lasse dich dafür bezahlen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€€

Aufwand: gering

Als Autor oder Schriftsteller kannst du von Zuhause arbeiten. Früher musstest du dein Manuskript erst an unzählige Verlage schicken, heute kannst du als Self-Publisher durchstarten. Mit einem eigenen eBook kann man gutes Geld verdienen. Immer mehr Leute kaufen sich keine Bücher in der Buchhandlung, sondern laden sich die Bücher auf ihren PC, das Tablet oder den eBook-Reader.

Wenn du gerne und interessant schreibst, kannst du eines der kostenlosen Formatierungs-Programme wie beispielsweise Kindle Textbook Creator oder Mobipocket Creator nutzen, deinen Text dort einsetzen und layouten – sehr schnell ist dein eBook fertig. Es gibt auch entsprechende Websites, die für dich gegen eine Gebühr die wichtigsten Arbeiten erledigen. Dazu gehören zum Beispiel:

Auch im Jahr 2020 gibt viele Möglichkeiten mit Schreiben Geld im Internet zu verdienen.

Freunde werben und Prämien erhalten

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€€

Aufwand: gering

Das Prinzip „Freunde werben“ ist vor allem von Zeitschriften Abos bekannt, funktioniert aber auch an verschiedensten Stellen im Internet. Bei dem Prinzip geht es darum jemanden ein Produkt oder eine Dienstleistung zu empfehlen und bei erfolgreichem Abschluss eine Gutschrift oder eine Prämie zu erhalten. In vielen Fällen musst du selbst kein Kunde bei dem jeweiligen Anbieter sein, manchmal ist das allerdings die Voraussetzung.Die Vergütungen hängen hier meist vom Wert des entsprechenden Produktes ab und bewegen sich zwischen 5 und 50 Euro. Teilweise hast du auch nur die Möglichkeit zwischen Prämien oder Gutscheinen zu wählen.Ich empfehle dir hierzu Aklamio. Hier schickst du deinen Freunden einfach einen Link zu einem Angebot. Entscheidet er sich dafür, erhältst du eine Prämie. Übrigens musst du in den meisten Fällen nicht einmal selbst Kunde bei dem entsprechenden Anbieter sein.

Verkaufe deine Fotos Online

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Hast du eine Website wirst du sicherlich hin und wieder Bilder aus entsprechenden Bilddatenbanken wie Adobestock, Shutterstock etc. kaufen. Nicht nur Websitebesitzer machen das, auch für größere Werbeanzeigen werden Bilder gerne im Internet eingekauft. Bist du ein guter Fotograf kannst du das nutzen um in den Bilddatenbanken selbst mitzumischen und so ein lukratives Nebeneinkommen zu generieren. Die Konkurrenz bei den großen Bilddatenbanken ist allerdings hoch, weshalb deine Bilder sowie technisch als auch gestalterisch sehr gut sein sollten.Die Verdienstmöglichkeiten sind bei Stockfotos sehr unterschiedlich. Nicht nur die Preise unterscheiden sich und sind auch von Faktoren wie zum Beispiel der Downloadgrößes eines Bildes abhängig, sondern auch von der Höhe der Kommission durch die entsprechende Bilddatenbank. Mit dem Verkauf von Fotos hat man durchaus die Möglichkeit ein solides Einkommen zu verdienen. Hierzu muss aber zunächst viel Arbeit in den Aufbau eines umfangreichen und attraktiven Portfolios investiert werden.Je mehr Fotos du verkaufst, desto mehr Geld kannst du natürlich auch verdienen. Deshalb empfehle ich dir bei einer bekannten Bilddatenbank, wie zum Beispiel Shutterstock, zu starten.

Geld verdienen mit (Wechsel-) Prämien

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Geld verdienen kann man natürlich auch, in dem man Prämien von diversen Anbietern einheimst. Hier können gerne einige hundert Euro zusammen kommen. Unbegrenzt ist das natürlich nicht möglich, denn einfach so zahlen die Anbieter eine Prämie natürlich nicht aus. Hier kannst du dir einen Überblick darüber verschaffen, wo du Prämien bekommen kannst.

Online Geld verdienen mit Wechselprämie beim Girokonto

Viele Banken bieten mittlerweile ein Wechselbonus für Girokonten an. Das heißt, wechselst du mit deinem Konto zu entsprechenden Bank, kannst du gerne einmal 100€ Bonus einstreichen.

Ein Wechsel ist meist auch gar nicht so kompliziert wie du vielleicht denkst, denn viele Banken bieten einen s.g. Kontowechselservice an.

Oftmals ist die Prämie aber mit bestimmten Anforderungen verbunden. Bei vielen Banken wird zum Beispiel ein Mindestgeldeingang von 1000€ verlangt. Auch solltest du die jeweiligen Kontoführungsgebühren im Auge behalten. Gerade wenn eine Prämie sehr gering ausfällt, können höhere Gebühren die Prämie schnell wieder auffressen.

Prämie bei Kreditkarten sichern

Nicht nur für Girokonten gibt es Prämien, auch viele Kreditkarten Anbieter locken mit einem Bonus wenn du  eine neue Kreditkarte beantragst.

Ein Beispiel dafür ist die Amazon Kreditkarte. Für Prime-Mitglieder ist die Karte komplett kostenfrei, ohne Prime bezahlst du ab dem zweiten Jahr eine geringe Gebühr. Alle Kunden erhalten hier eine Prämie von 50€ und Bonuspunkte, sodass du rechnerisch bei jedem Amazon Einkauf 2% und bei jedem Einkauf außerhalb 0,5% zurück bekommst.

Übrigens: Falls du noch kein Amazon Primemitglied bist, kannst du die Mitgliedschaft auch zunächst 30 Tage kostenfrei testen.

Wechselprämie beim Stromanbieter

Der Kampf um Neukunden ist, spätestens seit Endkunden schnell und einfach im Internet Tarife vergleichen können, zur echten Mammutaufgabe geworden. Aus diesem Grund sparen zum Beispiel viele Strom- und Telefonanbieter nicht daran, die Kunden für einen Wechsel zu ihnen zu belohnen.

Je nach Vertrag fallen die Wechselprämien unterschiedlich hoch aus. Teilweise bekommst du diese Prämien Bar- oder in einem Gutschein ausgezahlt. Manchmal wird die Prämie aber auch direkt mit den Vertragskosten verrechnet.

Hier kannst du zum Beispiel Strompreise vergleichen und bekommst direkt die Höhe der Wechselprämie angezeigt.

Handeln mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: mittel

Es gibt heute über 4.500 Kryptowährungen mit denen man Handel kann. Geld verdienen mit Kryptowährungen funktioniert in der Theorie ganz sehr einfach: Du kaufst dir zum Beispiel einen Bitcoin bei einem möglichst niedrigen Kurs und verkaufst ihn wieder, wenn der Kurs gestiegen ist. Die Differenz ist dann dein Gewinn. Da es aber oft Kursschwankungen gibt ist das nicht so ganz einfach und nicht risikofrei. Darum wie bei allen Spekulationen, investiere wirklich nur Geld was du übrig hast und wo dir ein Verlust nicht weh tut.

Börse Stuttgart – Digital Exchange – Die Zukunft des Handels beginnt jetzt

Die BSDEX bietet ein technisch verlässliches und transparentes Umfeld für den Handel von digitalen Vermögenswerten in einer deutschen Jurisdiktion, das nach §2 Abs. 12 des KWG geregelt ist. Für den Handel von Kryptowährungen wie Bitcoin finden Vorgaben der Wertpapierregulierung keine Anwendung. Für Transparenz sorgen offene Orderbücher, die jederzeit Aufschluss über vorliegende Orders und die aktuelle Marktlage geben. Die Orders der Anleger werden nach festen Regeln gegeneinander ausgeführt. Diese Regeln sind für alle Anleger transparent im Regelwerk einsehbar. Die Marktüberwachung überwacht die Einhaltung dieser Regeln.

Kryptowährung CFDs mit Plus500 kaufen oder verkaufen

Handeln Sie mit den weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebeln und Verfügbarkeit rund um die Uhr1: Bitcoin | Ethereum / Bitcoin | Ethereum | Krypto 10-Index | Litecoin | NEO | Ripple XRP | IOTA | EOS | Bitcoin Cash ABC | Stellar | Cardano | Tron | Monero

“Kryptowährung, auch Kryptogeld, nennt man digitale Zahlungsmittel, die auf kryptographischen Werkzeugen wie Blockchains und digitalen Signaturen basieren. Als Zahlungssystem sollen sie unabhängig, verteilt und sicher sein. Sie sind keine Währungen im eigentlichen Sinne. 2009 wurde mit dem Bitcoin die erste Kryptowährung öffentlich gehandelt. 2018 waren über 4.500 Kryptowährungen in Verwendung (siehe auch Liste von Kryptowährungen). Ungefähr 1.000 erreichten einen täglichen Handelsumsatz von über 10.000 US-Dollar. Aufgrund des vergleichsweise großen Marktanteils von Bitcoin, werden alle anderen Kryptowährungen auch als “Altcoins” (wobei “Alt-” für “Alternative zu Bitcoin” steht) bezeichnet. Kryptowährungen werden nur nicht-staatlich geschöpft, ein im Jahr 2018 vermeintlich eingeführter staatlicher venezolanischer Petro verfügte auch Monate nach der Lancierung über keine bekannten Transaktionen.”

Wikipedia – Die freie Enzyklopädie

Passiv online Geld verdienen

Während ich in Spanien am Stand liege oder in Österreich Snowboard fahre verdiene ich immer weiter Geld ohne, dass ich etwas dafür tun muss.Warum das so ist? Weil ich mir ein Online Business aufgebaut habe, das mir vollautomatisch ein passives Einkommen generiert. Ich verdiene also auch dann Geld, wenn ich nicht aktiv arbeite.Das möchtest du auch? Hier stelle ich dir Methoden vor, mit denen du dir ein passives Einkommen aufbauen kannst.

Nischenseite zum online Geld verdienen aufbauen

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Den Begriff „Nischenseite“ wirst du bestimmt schon das ein oder andere Mal gelesen aber. Aber was ist das überhaupt genau?

Eine Nischenwebseite behandelt ist der Regel ein kleines thematisches Gebiet und richtet sich damit sehr genau an eine Zielgruppe.

Nischenseiten kann es eigentlich in jedem Themengebiet geben. Es ist egal ob sich eine Seite mit einem Produkt, einem Ort oder einer bestimmten Technik beschäftigt, wichtig ist nur, dass es überhaupt eine Zielgruppe gibt.

Der Vorteil einer Nischenseite ist, dass die Konkurrenz durch die sehr speziellen Themengebiete in der Regel nicht besonders groß ist. Dadurch hast du die Möglichkeit schnell und einfach in die Google Rankings aufzusteigen.

Um mit einer Nischenseite Geld zu verdienen werden s.g. Affiliate Links genutzt. Besonders häufig werden zum Beispiel Produkte von Amazon beworben aber auch passende Kurse oder eBooks sind auf Nischenseiten häufig zu finden.

Da Nischenseiten ein komplexes Thema sind, habe ich für dich einen kostenlosen Guide vorbereitet, in dem ich dir Schritt für Schritt zeige wie du dir eine eigene Nischenseite aufbauen kannst.

Man kann sich mit dem Aufbau von Nischenwebsites ein dauerhaftes passives Nebeneinkommen aufbauen. Ebenso kann es sich sehr lohnen als Autor von eBooks Geld zu verdienen. Diese sind immer mehr im Kommen. Und auch heute noch kann man sich einen erfolgreichen und lukrativen Blog aufbauen, auch wenn dies natürlich seine Zeit dauert.

Peer Wandiger – blogger – selbstaendig-im-netz.de

Eine Authority Site aufbauen

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Mit einer Authority Site hast du die Möglichkeit richtig viel Geld zu verdienen. Unter Authority Sites versteht man sehr komplexe Seiten, dessen Ziel nicht unbedingt darin besteht nur Geld zu verdienen, sondern sich vor allem als Experte in einer Branche zu platzieren.

Die Themen von Authority Sites sind breit aufgestellt. Deshalb sind Authority Sites in der Regel auch sehr umfangreich. Im Grunde kannst du dir das so vorstellen, dass eine Authority Site sich nicht nur mit einer Nische beschäftigt, sondern mit gleich mehreren Nischen, die unter einem Hauptthema zusammengefasst werden.

Geld verdienen im Internet mit einer Authority Site

Die Grafik zeigt eine mögliche Nischenkombination bei einer Authority Site

Das ist natürlich deutlich mehr Arbeit als eine kleine Nischenseite zu erstellen, jedoch hat eine sehr umfangreiche Seite mit Top-Inhalten gute Chancen von Google als eine Autorität angesehen zu werden. Dadurch fallen gute Rankings leichter und neue Inhalte werden in der Regel auch schneller in die Top-Rankings aufgenommen.

Das online Geld verdienen über Authority Sites funktioniert genau wie bei den Nischenseite auch. Du kannst hier super mit relevanten Produkten oder Werbeanzeigen arbeiten. Hat man sich allerdings eine Autorität auf einem Themengebiet aufgebaut sollte auch das Erstellen von eigenen Produkten mit ins Auge gefasst werden.

Wie du eine eigene Authority Site aufbauen und dir so ein komplettes monatlichen Einkommen oder noch mehr aufbauen kannst, lernst du in meinem Onlinekurs “Einkommenrakete”.

Neil Patel

Dieser Blog für Babykleidung wächst jedes Jahr 991 %. So kannst Du es ihm nachmachen

Neil Patel – blogger – neilpatel.com

Online Geld verdienen mit Dropshipping

Schwierigkeit: hoch

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Dropshipping hört sich zunächst relativ kompliziert an, denn dabei geht es darum physische Produkte online zu verkaufen. Die Königsdisziplin beim Geld verdienen im Internet. So kompliziert ist dieses Businessmodell aber eigentlich nicht, denn du musst dich weder um das Lagern der Produkte noch um den Versand kümmern.

Wie genau funktioniert Dropshipping?

Beim Dropshipping bietest du in deinem Onlineshop (diesen kannst du dir zum Beispiel ganz einfach bei Jimdo erstellen) Produkte an, die du selbst nicht auf Lager hast. Bestellt jemand ein Produkt in deinem Shop, gibst du die Bestellung direkt an den Großhändler oder Hersteller weiter, der das bestellte Produkt auf Lager hat und für dich zum Kunden schickt.

Diese Methode eignet sich vor allem für Einsteiger in ein eigenes E – Commerce Business gut, da du wenige Investitionen tätigen musst. Du musst weder ein eigenes Lager bezahlen noch musst du Produkte einkaufen.

Die Nachteile beim Dropshipping

Auch wenn sich Dropshipping bis hier hin für eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit zum Online Geld verdienen anhört, gibt es aber auch den einen oder anderen Nachteil den ich dir natürlich nicht verschweigen möchte.

Zum einen hast du keinen Einfluss auf die Lieferung. Schickt der Händler oder Produzent ein Produkt erst spät los sodass das Paket zu spät beim Kunden ankommt, musst du die Suppe auslöffeln denn für den Käufer bist du der Ansprechpartner. Gleiches gilt auch wenn ein Produkt beschädigt ankommt oder verloren geht. Das hast du bei einem normalen E – Commerce Business natürlich auch, beim Dropshipping ist nur der Unterschied das du nicht der Schuldige bist und nur über Umwege die Probleme lösen kannst.

Ein weiterer Nachteil ist die Gewinnspanne. Kaufst du ein Produkt für einen Onlineshop auf Masse ein und lagerst es in deinem Lager, kannst du mit besseren Konditionen rechnen als wenn du, wie beim Dropshipping, die Produkte einzeln orderst.

Wenn du auf verschiedene Großhändler oder Produzenten zurück greifst gibt es aber noch ein weiteres Problem beim Versand: Bestellt ein Kunden Produkte von verschiedenen Großhändlern, werden die Produkte natürlich in separaten Paketen versendet und damit würden mehrfach Versandkosten auf den Kunden zukommen. Das kannst du aber natürlich nicht deinem Kunden in Rechnung stellen sodass du diesen Faktor bereits bei der Preisgestaltung berücksichtigen solltest.

Diese Faktoren müssen dich jetzt aber nicht sofort abschrecken, denn Probleme gibt es im E – Commerce Business immer wieder zu lösen. Im Vergleich zu einem normalen E – Commerce Business ist der Einstieg ins Dropshipping aber relativ risikoarm, sodass sich das Dropshipping auch für Einsteiger lohnt.

Übrigens: Dropshipping funktioniert natürlich nicht nur über einen eigenen Onlineshop, sondern zum Beispiel auch über eBay oder Amazon. Mehr zum Dropshipping kannst du auch hier nachlesen.

Mit Instagram Geld verdienen

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Geld verdienen mit Instagram ist in den letzte Jahren super schnell ein richtiger “Hype” geworden. Superstars wie Kylie Jenner & Co. verdienen teilweise bis zu einer Millionen Doller mit nur einem einzigen Post. Natürlich werfen Unternehmen den s.g. “Influencern” das Geld nicht einfach so hinter her. Unternehmen möchten von der Reichweite eines Posts profitieren. Je mehr Follower ein User hat, desto mehr Wert ist ein einzelner Post.

Theoretisch kann jeder bei Instagram erfolgreich werden. Was du dafür brauchst ist ein guter Account mit ausreichend vielen Followern. Bist du nicht gerade eine Berühmtheit, sind die Follower jedoch schon die erste große Hürde. Natürlich kann man genau wie auf anderen Social Media Plattformen auch bei Instagram Follower kaufen. Das Problem an der Sache ist jedoch, dass diese schnell unnatürlich aussehen. Das sehen auch die Unternehmen die sich für eine Kooperation mit dir interessieren und entscheiden sich dann in der Regel dagegen.

Um deine Reichweite natürlich aufzubauen, spielen vor allem die folgenden Faktoren eine große Rolle:

  1. Gute Inhalte. Nur wenn den Usern deine Inhalte gefallen, werden sie dir auch folgen.
  2. Zeit. 10.000 Follower baust du nicht mal eben über Nacht auf. Bevor du erste Kooperationen eingehen kannst, musst du also erst einmal viel Zeit und Arbeit in deinen Account stecken.

Erst wenn du genügend Follower hast und dein Account gut gefüllt ist, kannst du dich damit beschäftigen Geld zu verdienen. Es kann vorkommen, dass sich die Unternehmen direkt bzgl. einer Kooperation bei dir melden. Du kannst Unternehmen aber natürlich auch selbst kontaktieren oder Plattformen für Influencer nutzen. Eine solche Plattform ist zum Beispiel hisharethat.com.

Die Unternehmen stellen verschiedene Ansprüche an eine Kooperation. Bei den einen sollst du nur ein Foto von dem Produkt inszenieren und anschließend posten, andere verlangen ein Video oder eine Story zum Produkt. Auf alle Fälle steckt in einer Kooperation meist mehr Arbeit als man zuvor denken würde. Auch musst du bedenken, dass Instagram dir kein richtiges passives Einkommen bietet, da du doch für jede Kooperation (also jede Einnahme) Zeit investieren musst.

Eigenes Auto vermieten

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: hoch

Eine Methode zum Generieren eines passiven Einkommens, die in den USA und Kanada sich bereits höchster Beliebtheit erfreut, ist die Vermietung des eigenen Autos wenn man es selbst gerade mal nicht braucht.

Dazu gibt es zum Beispiel die Plattform “Turo“. Hier kannst du einfach dein Auto einstellen, eintragen wann es zur Verfügung steht und schon können Interessenten dein Auto zur Miete anfragen. Du entscheidest übrigens immer selbst, ob du dein Auto an Person XY vermieten möchtest oder nicht.

Turo bietet übrigens auch ein Versicherungsschutz über die Allianz an, mit der Schäden bis zu 100 Mio. Euro abgedeckt werden. Dafür verlangt die Plattform, je nach gewünschten Versicherungsschutz, eine Gebühr von 10 – 35% des Mietpreises.

Kommen wir aber zur interessantesten Frage: Wie viel kann man privatem Carsharing via Turo verdienen?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt natürlich der Mietpreis eine Rolle. Dieser hängt vom Fahrzeugmodell und -alter ab. Im Carculator kannst du dir ansehen, was du mit deinem Fahrzeug verdienen könntest. Wie viel du verdienst hängt aber auch davon ab, wie oft du dein Fahrzeug vermietest bzw. entbehren kannst. Je mehr Miettage zusammenkommen, desto mehr Geld kannst du natürlich auch verdienen. Laut Turo sind 200€ pro Woche so durchaus möglich.

VG WORT als Einnahmequelle

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: mittel

 

Geld verdienen mit Inhalten die schon da sind? Das soll gehen?

Wie soll das funktionieren? Genau das möchte ich dir zeigen und dich über die Möglichkeit informieren, wie du mit der VG WORT – Verwertungsgesellschaft WORT – und deiner Webseite/deinem Blogeinträgen einfach so Geld – ganz nebenbei – zusätzlich verdienen kannst. Glaubst du nicht? Dann lass dich vom Gegenteil überzeugen!

Zuerst erkläre ich dir , was die VG-Wort überhaupt ist, wie du VG WORT auf deiner Website, in deinen Blog usw. einsetzen kannst und wie du an der VG WORT Ausschüttung teilnehmen und somit bares Geld verdienen kannst.

Es hört sich am Anfang alles ein bisschen kompliziert an, es gehört auch ein bisschen Fleißarbeit, Fristwahrung und Genauigkeit dazu – aber glaube mir, am Ende lohnt es sich auf jeden Fall! So kannst du mit deinen Beiträgen und Blogeinträgen einen zusätzlichen Verdienst von mehr als ein paar tausend Euro im Jahr erzielen – einfach so mit den schon von dir geschriebenen und veröffentlichten Texten!

Geld verdienen mit YouTube

Schwierigkeit: mittel

Verdienst: €€€€€

Aufwand: mittel

Das klingt doch toll oder? Und es funktioniert.

Alle Welt spricht von den Influencern die soviel mit YouTube verdienen. Aber ist wirklich so einfach? Leider nein, du musst sehr viel in Vorleistung gehen und viele Videos produzieren und Reichweite aufbauen. Erst dann kann es zu passiven Einnahmen kommen. Aber womit kann man auf Facebook verdienen?

Google AdSense und AdWords

Vor deinen Videos können Videoanzeigen automatisch eingespielt werden. Du erhältst dann oro Klick eine Vergütung in Höhe von wenigen Cent oder Euro. Bei sehr viele Views, kannst du damit also schon gutes Geld verdienen. Influencer nutzen diese Werbeformen auch.

Produktplatzierungen

Schon deutlich mehr Geld bringen Produktplatzierungen in deinen Videos ein . Mit steigender Reichweite kannst du gutes Geld damit verdienen. Während YouTuber mit wenig Reichweite oft noch damit zufrieden sind, das Produkt umsonst zu erhalten.

Affiliate-Links

Affiliate-Links bringen dir eine Provision ein, wenn deine Follower aufgrund deiner Verlinkung das Produkt oder eine Dienstleistung kaufen. Du machst ein Garten-Tutorial und verlinkst zu dem verwendeten Rasenmäher. Sollte jemand den Rasenmäher kaufen erhältst du nun rund ein bis zehn Prozent des Erlöses – je nach Affiliate-Programm. Auch hiermit lassen sich aber eher Nebeneinkünfte als lukrative Einnahmen erzielen.

Werbedeals

Bist du auf YouTube bekannt, kannst du auch Werbedeals oder Engagements an Land ziehen, welche dir neben der Plattform hohe Einnahmen zusichern. Print & TV-Werbung sind mögloich, für einem Designer arbeiten, ein Game oder sonstiges promoten. Werde zu Werbeikone einer Marke.

Eigene Info-Produkte erstellen und verkaufen

Schwierigkeit: hoch

Verdienst: €€€€

Aufwand: hoch

Du bist Experte auf einem Gebiet? Dann kannst du natürlich auch ein passives Einkommen aufbauen, in dem du eigene Info-Produkte online verkaufst. Zum online Geld verdienen kannst du zum Beispiel einen Videokurs oder ein eBook erstellen. Diese Produkte kannst du dann selbst über deine Website bewerben, du kannst aber auch andere Seiten gegen eine Provision dazu bringen, Werbung für deine Produkte zu machen.

Das Ziel bei eigenen Produkten ist es, dass ein Produkt erstellt wird, was möglichst lange gültig ist. Du steckst also einmal Arbeit in dieses Produkt und möchtest es dann möglichst lange online verkaufen können um maximale Gewinne zu erreichen.

Aber Achtung: Langfristig wirst du damit nur Geld verdienen können, wenn du deinen Kunden wirklich gute Inhalte bietest und diese auch entsprechend anschaulich rüber bringst. Du musst also nicht nur Wissen mitbringen, das andere nicht haben, du musst auch dafür sorgen das die Inhalte gut und überzeugend dargestellt werden.

Eine Verkaufsquelle, die du zum Verkauf von eigenen eBooks oder Taschenbüchern auf gar keinen Fall vergessen solltest ist Amazon. Mit Kindle Direct Publishing kannst du deine eigenen eBooks ganz einfach über Amazon verkaufen.

Der Vorteil an Amazon ist, dass du hier dein Buch kaum noch selbst bewerben musst. Täglich suchen Millionen Leute bei Amazon nach passenden Infos und gerade wenn du deine eBooks in ganz bestimmten Nischen veröffentlichst, kannst du hier schnell auf der ersten Seite gefunden werden.

Sieh dir in diesem Video an was Kindle Direct Publishing eigentlich ist:

Mit Affiliate Marketing über Social Media online Geld verdienen

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€€

Aufwand: mittel

Um Affiliate Marketing zu betreiben musst du übrigens nicht direkt eine Nischen- oder Authority Site erstellen. Ein einfaches Social Media Profil, wie zum Beispiel eine Facebook Seite oder ein persönliche Profil, reicht hier vollkommen aus.

Wie aber funktioniert das Prinzip? Im Grunde ist das ganz einfach.

Es gibt Personen, die damit ihr Geld verdienen, top Onlineshop Angebote (zum Beispiel von Amazon) auf der eigenen Facebook Fanpage zu posten. Dazu wird natürlich ein Affiliate Link (Partnerlink) von Amazon & Co. genutzt, damit die Person eine Provision bekommt, sollte jemand das Produkt direkt über seinen Post kaufen.

Im Grunde beschäftigen sich die Personen wirklich nur damit Top Angebote zu suchen und teilen diese dann auf Facebook mit ihren Fans. Es muss sich also um keine Website gekümmert werden.

Genau wie bei allen anderen Affiliatesystemen funktioniert das natürlich nur, wenn eine Fanpage überhaupt Fans hat. Sonst sieht niemand die Beiträge und dann kann natürlich auch niemand ein Produkt über den Partnerlink kaufen.

Der Vorteil an dem Affiliate Marketing über Social Media ist, dass du nicht erst aufwändig an einer Website oder an einer E-Mail Liste arbeiten musst. Dennoch ist eine solche Seite mit viel Arbeit verbunden, denn du musst ständig die besten Angebote finden. Außerdem sind deine Postings nur sehr kurz sichtbar. Anders als bei einem in den Suchmaschinen gut platziertem Beitrag einer Nischenseite, kann dein Facebook Posting nicht einfach so gefunden werden.

“Affiliate-Systeme (engl. affiliate „angliedern“) sind internetgestützte Vertriebsarten, bei denen in der Regel ein kommerzieller Anbieter (engl. Merchant oder Advertiser) seinen Vertriebspartnern (engl. Affiliates oder Publisher) Provisionen anbietet. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Websites verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann”

Wikipedia – Die freie Enzyklopädie

Vermiete deine Wohnung

Schwierigkeit: einfach

Verdienst: €€€€€

Aufwand: mittel

Nutze Onlineplattformen wie Airbnb, damit kannst du deine Wohnung oder nur ein Zimmer für einen gewissen Zeitraum vermieten und somit Geld verdienen.

Fazit: Auch du kannst online Geld verdienen

Hier hast du nun eine ganze Menge Tipps erhalten, wie du online Geld verdienen kannst. Gerade bei unvorhersehbaren und risikoreichen Dingen wie Glücksspiel oder dem Aktienhandel solltest du immer sehr vorsichtig und gewissenhaft vorgehen.Ich persönlich kann dir empfehlen mit deinem Wissen oder deinem können Geld online zu verdienen. Schreibe zum Beispiel ein eBook, entwickle eine hochwertige Nischenseite, Verkaufe ein Design oder ein Tool online. Verkaufst du ein Produkt kann deine Einnahmequelle auch nicht einfach so wegfallen, wie es zum Beispiel beim Glückspiel ist. Natürlich steckt hier aber auch einiges an Arbeit drin. Du siehst also, dass du doch Zeit und Herzblut investieren musst um sicher und legal online Geld zu verdienen.

 

Oft werde ich gefragt welche Erfahrungen ich mit dem Geld verdienen im Internet gemacht habe. An dieser Stelle möchte ich gerne hier meine persönlichen Erfahrungen mit dir teilen und dir auch den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.

__CONFIG_colors_palette__{“active_palette”:0,”config”:{“colors”:{“d65f6”:{“name”:”Main Accent”,”parent”:-1},”2c42e”:{“name”:”Accent Transparent Low”,”parent”:”d65f6″,”lock”:{“saturation”:1,”lightness”:1}},”651eb”:{“name”:”Accent Transparent High”,”parent”:”d65f6″,”lock”:{“saturation”:1,”lightness”:1}}},”gradients”:[]},”palettes”:[{“name”:”Default”,”value”:{“colors”:{“d65f6”:{“val”:”var(–tcb-skin-color-0)”},”2c42e”:{“val”:”rgba(168, 221, 70, 0.25)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:81,”l”:0.57,”s”:0.69}},”651eb”:{“val”:”rgba(168, 221, 70, 0.5)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:81,”l”:0.57,”s”:0.69}}},”gradients”:[]},”original”:{“colors”:{“d65f6”:{“val”:”rgb(71, 222, 157)”,”hsl”:{“h”:154,”s”:0.69,”l”:0.57}},”2c42e”:{“val”:”rgba(71, 222, 157, 0.25)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:154,”s”:0.69,”l”:0.57}},”651eb”:{“val”:”rgba(71, 222, 157, 0.5)”,”hsl_parent_dependency”:{“h”:154,”s”:0.69,”l”:0.57}}},”gradients”:[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Möchtest du mich unterstützen?

Gerne stelle ich dir diese Inhalte auf der Online Marketing Site kostenfrei zur Verfügung. Ich verlange dafür kein Geld und erwarte auch keine Spenden. Aber ich freue mich sehr, wenn du mich dabei unterstützt, meine Inhalte zu verbreiten.

So kannst du mich unterstützen:

Verlinke diesen Beitrag auf deiner Website / deinem Blog

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Profilen

Bewerte diesen Beitrag mit fünf Sternen

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]




Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.