WordPress-Cache leeren: WP-Cache löschen mit und ohne Plug-ins


Web site-Betreiber machen sich idealerweise nicht nur über den Inhalt Ihrer Web site Gedanken, sondern setzen sich auch mit einer guten User-Experience (UX) auseinander. Wenn Ihre Nutzer einfach durch die Web site navigieren können, verweilen diese länger auf der Seite und interagieren mehr mit ihr – und das wirkt sich wiederum positiv auf Ihr Google-Rating aus. Für eine gute UX ist jedoch nicht nur ein ansprechendes und leicht verständliches Design notwendig, sondern es bedarf auch kurzer Ladezeiten.

Besucht ein Nutzer Ihre Web site, startet im Hintergrund automatisch eine Vielzahl an Prozessen. Diese sind notwendig, um die Web site korrekt darzustellen. Zu diesen Prozessen zählen das Laden und Ausführen von JavaScript, das Auslesen der CSS-Datei sowie das Abfragen der Datenbank. All diese Hintergrundprozesse benötigen Zeit. Während dieser Ladezeit muss der Nutzer warten, bis die Web site korrekt dargestellt ist. Dauert das zu lang, wirkt sich das negativ auf die Consumer-Expertise und auch auf das Google-Rating Ihrer Seite aus. Doch es gibt eine Lösung, die diese Ladezeit verkürzt:Caching.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.