Was ist Keyword Stuffing? Online Marketing Site Glossar


Unter Key phrase Stuffing versteht man eine Black Head SEO Technik, bei dem Key phrases extrem häufig auf einer Seite eingesetzt werden. Das Ziel dabei ist das Rating der Seite zu diesem Keyword zu verbessern.

Diese Technik funktioniert heute nicht mehr und wird im schlimmsten Falle von Google abgestraft.

So wird / wurde Key phrase Stuffing eingesetzt

Key phrase Stuffing wird gerne als „versteckter Textual content“ genutzt. Dabei werden die Key phrases zum Beispiel in weißer Schrift auf weißem Websitehintergrund dargestellt und so für den normalen Leser unsichtbar. Suchmaschinencrawler nehmen diesen Inhalte jedoch trotzdem warfare.

Oftmals wird Key phrase Stuffing aber auch ganz offensichtlich betreiben, indem ein Key phrase unnatürlich oft im Textual content und auch in den Überschriften platziert wird. Das geht soweit, dass es den natürlichen Lesefluss stört und damit die Person dazu bringt, eine Web site vorzeitig zu verlassen.

Beide Methoden tragen heute natürlich nicht mehr dazu bei, dass sich deine Rankings positiv verändern.

Ab wann gilt die Verwendung eines Key phrases als Key phrase Stuffing?

Genau lässt sich das nicht sagen. Suchmaschinen ziehen in der Regel die Häufigkeit bestimmter Wortphrasen in Relation zum gesamten Textual content zu charge. Hierbei spricht man von der s.g. Keyworddichte (Key phrase-Density). Die Keyworddichte wird in der Regel in Prozent angegeben:

Man sagt, dass die Keyworddichte nicht über 5% liegen sollte. Meiner Meinung nach kann man das aber nicht pauschal sagen, da es sowohl auf das Key phrase als auch auf den Textual content selbst ankommt. Ich empfehle dir bei deinen Texten immer darauf zu achten, dass die Platzierungen nicht unnatürlich wirken und den Lesefluss nicht stören.

Wie verhindert man Key phrase Stuffing?

Du solltest stets darauf achten deine Key phrases nur in natürlicher Weise einzusetzen. Das heißt, nutze dein Key phrase nicht in jeder Überschrift und nutze im Textual content zum Beispiel auch mal Synonyme statt immer das direkte Key phrase zu nennen. Achte einfach darauf, dass deine Key phrase Platzierung dem Person nicht negativ auffällt.

Bist du dir unser, kannst du deine Keywordplatzierung auch in einem entsprechenden Software prüfen. Ich nutze dazu zum Beispiel das kostenlose OnPage Tool von OneProSEO.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.