Python-Tutorial: Einstieg in die Programmiersprache Python


Um mit Python zu programmieren, benötigen Sie zwei Dinge: Einen Code-Editor und die passende Python-Version für Ihr Betriebssystem.

Bei ersterem kann es sich theoretisch um einen einfachen Texteditor wie etwa das standardmäßig in Windows installierten Notepad (im Deutschen auch einfach nur „Editor“) handeln. Um sich die Arbeit mit Python aber so komfortabel wie möglich zu machen, sollte man einen Editor wie Notepad++ mit zusätzlichen Features zur Syntaxhervorhebung oder Autovervollständigung nutzen. Eine Auflistung empfehlenswerter Lösungen für Windows, macOS, Linux oder auch Android finden Sie in unserem Artikel über die besten Code-Editoren.

Die passende Edition erhalten Sie im Download-Center der offiziellen Python-Homepage. Für die unterschiedlichen Betriebssysteme finden Sie dort ausführbare Installationsdateien, verpackte Quelldateien oder Docker-Images, wobei neben Paketen für Windows, macOS und Linux auch Packages für iOS, Solaris und IBM i (ehem. OS/400) zur Auswahl stehen. Beginnen Sie gerade erst, Python zu lernen, empfiehlt es sich, die aktuellste Version herunterzuladen. Alternativ gibt es aber auch diverse ältere Versionen, bis hin zu den Binärdateien von Python 1.1.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.