IPTC: Wie kann man die IPTC-Daten bearbeiten?


Es gibt zwei konkurrierende Standards für das Erstellen, Anzeigen und Bearbeiten von Metadaten in Bilddateien. Dabei unterscheidet man zwischen EXIF-Metadaten, die technische Bildmerkmale wie Kameramodell, Verschlusszeit oder Auflösung wiedergeben, und IPTC-Daten, die inhaltliche Informationen wie Ortsangaben, Urheberrechtsvermerk oder Kontaktdaten enthalten. EXIF-Daten werden automatisch beim Erstellen von JPG-Bilddateien generiert. IPTC-Daten wiederum trägt der Nutzer nachträglich in die Metadaten ein.

Die vollständige Bezeichnung lautet IPTC-IIM und wurde 1991 vom International Press Telecommunications Council (IPTC) als Information Interchange Model (IIM) eingeführt. Der internationale Standard sollte den Austausch von Bilddateien zwischen Nachrichtenagenturen, Fotojournalisten und Redakteuren erleichtern.

Der IPTC-Standard ist mit Dateien im JPEG-, TIFF- und PNG-Grafikformat kompatibel und bietet den Vorteil, dass man detaillierte inhaltliche Angaben mit einer Mediadatei verschicken kann. Das erleichtert eine spätere Suche in Fotoarchiven, die redaktionelle Sichtung und Strukturierung von Bildquellen und die Ausrichtung von Fotowettbewerben.

[Fakt==Prinzipiell ist der IPTC-Standard auch für andere Mediendaten wie Texte oder Videos geeignet. In der aktuellen Praxis findet das Format aber fast ausschließlich bei Bilddateien Anwendung.]]

2004 kam es zur Kombination des XMP-Metadaten-Formats von Adobe aus dem Jahr 2001 mit dem IPTC-Standard. Daraus entstand das „IPTC-Core Schema for XMP“. IPTC-Core unterstützt in Bearbeitungsprogrammen sowohl IPTC als auch XMP-Metadaten und synchronisiert sie zum Teil in einem Metadaten-Paket.

Ursprünglich für journalistische Aufgabenbereiche vorgesehen, hat sich IPTC inzwischen bei Hobby- und Profi-Fotografen als weitverbreitetes Beschriftungsmodell durchgesetzt. Auch in die meisten Bildbearbeitungsprogramme ist es fest integriert. Aktuell liegt IPTC-IIM in Version 4.2 vor.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.