Google-Kalender teilen: Schritt für Schritt erklärt


Google Kalender ist ein kostenfreies Feature des Google-Accounts. Jeder, der sich bei Google anmeldet, kann das Kalendertool nutzen. Da alle Account-Daten online gespeichert werden, können Sie auf Ihren Google-Kalender von überall zugreifen. Damit haben Sie gerät- und ortsunabhängig immer die volle Kontrolle über Ihre Termine.

Neben den klassischen Kalenderfunktionen lässt sich der Google-Kalender für andere freigeben. Damit ist es z. B. möglich, einen Familien- oder Mitarbeiterkalender zu führen, den alle Mitglieder einsehen können. Darüber hinaus lassen sich individuelle Zugriffsrechte vergeben. Je nach erteilter Befugnis können Mitglieder den freigegebenen Kalender entweder nur lesen oder auch bearbeiten. Mit Bearbeitungsrechten ausgestattet, tragen Mitglieder auch eigene Termine ein und passen bestehende Events an.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.