Tabellenverzeichnis in Word einfügen – so geht’s!


Word gibt dem Objekt daraufhin eine Bezeichnung („Tabelle“) und eine fortlaufende Nummer. Sie können die Bezeichnung auch anpassen, indem Sie einen neuen Typus erstellen. Sie wählen zudem aus, ob die Beschriftung über oder unter der Tabelle stehen soll. Wenn Sie nun eine neue Tabelle erzeugen und die Funktion „Beschriftung einfügen“ wiederholen, wird Word der Tabelle automatisch die nächste Nummer geben.

Haben Sie alle Tabellen erstellt und korrekt beschriftet, können Sie das eigentliche Verzeichnis erstellen. Hierfür wählen Sie die Funktion „Abbildungsverzeichnis einfügen“. Im sich öffnenden Fenster können Sie anschließend noch das Format anpassen. Verschiedene Optionen stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

  • Seitenzahlen rechtsbündig oder direkt an der Beschriftung?
  • Welches Füllzeichen zwischen der Beschriftung und der Seitenzahl soll Word verwenden?
  • Wählen Sie ein Format von Word oder erstellen Sie eine eigene Vorlage?

Außerdem zeigt Ihnen Word, wie das Tabellenverzeichnis in einer Webversion aussieht. In dieser sind die einzelnen Einträge als Hyperlinks angelegt, sodass man bei einem Klick auf die Schrift direkt zur entsprechenden Seite mit der Tabelle gelangt. Bestätigen Sie die Einstellungen, und Word wird das Verzeichnis erstellen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.