Survivorship Bias: Definition, Erklärung & Anwendung im Marketing


Doch um Beispiele zu finden, wie der Blick auf die Erfolgreichen unser Denken verzerrt, müssen wir nicht bis zum Zweiten Weltkrieg zurückgehen.

Fondsgesellschaften entfernen regelmäßig erfolglose Fonds aus ihrem Portfolio, sodass sie deren schlechte Ergebnisse nicht mit in die Bilanz des Gesamtportfolios einfließen. Für Anleger erscheint die Performance des Fonds auf den ersten Blick damit besser, als sie tatsächlich ist, würden sie auch die verlustreichen Fonds in der Statistik berücksichtigen.

Startup-Investoren stehen regelmäßig unter dem Einfluss des Survivorship Bias. In einschlägigen Medien wird Monat für Monat über Milliarden-Exits berichtet. Überlegen Sie in das nächste Google, Amazon oder Apple zu investieren? Dann lösen Sie sich von Ihrer Euphorie. Denn die Mehrheit der Startups scheitert. Neun von zehn Startups gehen pleite – nur wird über die gescheiterten Gründungen nicht berichtet. Das Risiko, dass Sie Ihr Geld in der Startup-Welt verlieren, ist hoch – selbst wenn Ihnen die Berichterstattung etwas anderes vermittelt.

In der Medizin spielt der Survivorship Bias eine wichtige Rolle in der Beurteilung von Überlebensraten, zum Beispiel bei Krebserkrankten. Wenn die Patienten unmittelbar nach ihrer Diagnose versterben, werden sie von der Stichprobe einer Studie häufig gar nicht erst erfasst, was die Überlebenschancen positiv verzerrt.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.