Google-Kontakte importieren: So funktioniert‘s – IONOS


Die Beweggründe dafür, Kontakte in Gmail zu importieren, können ganz unterschiedlich sein. Einerseits bietet der Import die einfache Möglichkeit, vorhandene CSV-Listen mit Kontaktdaten – beispielsweise aus Kundendatenbanken – in den Mailclient von Google einzubinden. Andererseits ist die Funktion auch dann gefragt, wenn das Adressbuch anderer E-Mail-Programme in Gmail übertragen werden soll. Dank der Import-Möglichkeit müssen Sie die einzelnen Kontakte nämlich nicht mühsam Eintrag für Eintrag neu einspeichern.

Schließlich benötigen Sie die Funktion auch, wenn Sie ein Backup Ihrer Google-Kontakte einspielen möchten. Aus welchem Grund Sie Daten in Google Kontakte importieren möchten, spielt für den Vorgang, der in den folgenden Abschnitten noch etwas genauer beleuchtet werden soll, aber keine Rolle.

Im ersten Schritt gilt es, sich mit dem Google-Account anzumelden, dessen Gmail-Adressbuch um die zu importierenden Einträge erweitert werden soll. Rufen Sie zu diesem Zweck die Google-Anmeldeseite auf und melden sich mit Ihren persönlichen Anmeldedaten an:



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.