Selenium-Tutorial: Selenium WebDriver Schritt für Schritt vorgestellt


Um den Entwicklungsprozess einer Zeit- und Kosten-Applikation in Python zu optimieren, kreierte Jason Huggins 2004 mit dem JavaScriptTestRunner das Kernstück des heute als Selenium bekannten Web-Testing-Frameworks. Zunächst kam das Tool ausschließlich intern in der Software-Firma ThoughtWorks zum Einsatz, bei der Huggins zu diesem Zeitpunkt arbeitete. Nach seinem Wechsel zu Google (2007) trieb er dort die Weiterentwicklung und Fehlerausbesserung der Software voran, die mittlerweile quelloffen (Apache-2.0-Lizenz) und somit für die breite Masse verfügbar war. Infolge eines Zusammenschlusses mit der API WebDriver erhielt das Testing-Framework den bis heute aktuellen Namen Selenium bzw. Selenium WebDriver.

Die heutige Version von Selenium basiert ausschließlich auf HTML und JavaScript und erlaubt es Entwicklern, Interaktionen mit einer Webanwendung zu testen und aufzunehmen, um diese anschließend beliebig oft – und vollständig automatisiert – zu wiederholen. Die entscheidenden Komponenten, die diesen Testing-Prozess möglich machen, sind folgende:

  • Selenium Core: Das Kernmodul enthält die Basisfunktionalität des Frameworks, also u. a. den JavaScriptTestRunner sowie die grundlegende Testbefehls-API.
  • Selenium IDE: Bei Selenium IDE handelt es sich um die Entwicklungsumgebung des Testing-Frameworks, die u. a. als Basis der IDE-Erweiterung für Chrome und Firefox dient. Diese wird für das Aufnehmen und Abspielen von Tests benötigt.
  • Selenium WebDriver: WebDriver ist die entscheidende Schnittstelle für die Simulation von Nutzerinteraktionen in jedem beliebigen Browser – ob Firefox, Chrome, Edge, Safari oder Internet Explorer. Seit 2018 ist die API ein offizieller W3C-Standard.
  • Selenium Grid: Selenium Grid ist eine Erweiterung von WebDriver bzw. dessen Vorgänger Selenium Remote Control (RC), die das parallele Ausführen von Tests auf mehreren Servern ermöglicht. Auf diese Weise lässt sich die Testdauer erheblich verkürzen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.