Windows 7 zurücksetzen | So setzen Sie Windows 7 auf Werkeinstellung


Eine richtige Neuaufsetzung des Windows-7-Betriebssystems wird nur durch eine Neuinstallation erreicht. Manchmal lässt sich eine Neuinstallation nicht vermeiden. Schad-Software, Hardware-Probleme oder Performance-Probleme machen den Komplett-Reset oft unumgänglich. Gleichzeitig sollen jedoch wichtige Daten erhalten bleiben. Das System und persönliche Dateien können in diesem Fall ganz einfach über das windowseigene Backup-Tool gesichert werden.

Im Optimalfall sollten diese Backups in regelmäßigen Zeitabständen erfolgen, damit die gewünschten Daten gesichert werden und Sie jederzeit Ihr Betriebssystem auffrischen können. Das Zurücksetzen mit diesem Backup-Tool gelingt wie folgt:

  1. In der Systemsteuerung finden Sie die Option „Sicherung“. Klicken Sie dort auf „Sicherung des Computers erstellen“ und danach auf „Sicherung einrichten“.
  2. Wählen Sie das Laufwerk aus, für das die Sicherung eingerichtet werden soll und die Daten, die gesichert werden sollen.

In der Folge sichert Windows 7 automatisch die ausgewählten Dateien. Sollten Sie das System im Ernstfall zurücksetzen, können Sie jederzeit auf dieses Backup zurückgreifen. Orientieren Sie sich dabei an folgender Anleitung:

  1. Wählen Sie aus den verschiedenen Systemwiederherstellungspunkten den Punkt aus, zu dem Sie zurückkehren möchten.
  2. Sobald der frühere Zustand wiederhergestellt wurde, rufen Sie erneut die Systemsteuerung auf, wo Sie unter „Sichern und Wiederherstellen“ Ihr Backup finden.
  3. Über „eigene Dateien wiederherstellen“ können Sie nun alle gesicherten Dateien wiederherstellen.

Eine weitere Möglichkeit, Daten zu erhalten, ist die manuelle Sicherung auf externen Festplatten oder USB-Sticks.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.