TEILERGEBNIS Funktion in Excel anwenden – so einfach funktioniert´s!


Insbesondere wenn man mit großen Datenmengen arbeitet, möchte man nicht immer alle Bereiche angezeigt bekommen. Wenn man Zeilen ausblendetet oder bestimmte Werte aus der Darstellung herausfiltert, lassen sich umfangreiche Tabellen leichter erfassen. Auf diese Weise schrumpfen Tabellen so zusammen, dass nur noch die essenziellen Daten sichtbar bleiben, was die Arbeit mit ihnen extrem vereinfacht. Die ausgeblendeten Werte gehen dabei allerdings nicht verloren, sie sind immer noch Teil der Arbeitsmappe und werden deshalb von Funktionen weiterhin für Berechnungen herangezogen. Das ist ein großer Vorteil von Excel.

Aber genau das, was üblicherweise ein Vorteil ist, kann in einigen Situationen auch stören. Möchte man beispielsweise, dass die Excel-Funktionen auf die aktuelle Darstellung reagieren und ihre Ergebnisse dementsprechend anpassen, ist das mit den gewöhnlichen Berechnungsmethoden nicht möglich. Man müsste eine neue Tabelle erstellen, in der die herausgefilterten Werte gar nicht auftauchen. Mit der Funktion TEILERGEBNIS haben Sie eine Alternative: Die Funktion kann so eingestellt werden, dass ausgeblendete Zellen nicht in die Berechnung miteingenommen werden.

TEILERGEBNIS vereint gleich elf verschiedene Funktionen in sich: Nutzer wählen aus, welche Berechnungsart in der Funktion verwendet werden soll, und ob ausgeblendete Zellen berücksichtigt werden sollen oder nicht. Werte, die durch einen Filter momentan ausgeblendet sind, bezieht die Funktion nicht in die Berechnungen mit ein. TEILERGEBNIS lässt sich deshalb sehr gut als zusätzliches Ergebnis neben einem Endergebnis einsetzen. Durch den Vergleich beider Werte gewinnt man oft zusätzliche Informationen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.