ACSM: So öffnen Sie E-Books mit dem Adobe-Kopierschutz


Das sogenannte Digitale Rechtemanagement (DRM) spielt in der Welt elektronischer Medien eine wichtige Rolle: Im Gegensatz zu analogen Informationen lassen sich digitalisierte Inhalte wie Software, Film- und Tonaufnahmen, aber auch Dokumente und Bücher nämlich grundsätzlich problemlos vervielfältigen und weiterverbreiten – ein Umstand, der jedes zugrundeliegende Geschäftsmodell aushebelt und daher für Urheber bzw. Rechteinhaber untragbar ist. Die Reglementierung des Zugriffs auf geschütztes geistiges Eigentum, die sich durch DRM-Systeme realisieren lässt, ist folglich bei kommerziellen digitalen Publikationen unverzichtbar.

Ein System, das speziell auf die sichere, geräteübergreifende Bereitstellung und Verwertung von E-Books und PDF-Inhalten ausgerichtet ist, ist Adobe Content Server (ACS). Der DRM-Server der Software-Firma schützt digital veröffentlichte Werke durch den Kopierschutz Adobe DRM. Welche Rolle dabei sogenannte ACSM bzw. ACSM-Dateien spielen und wie Sie diese umwandeln, erfahren Sie in diesem Artikel.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.