Hexadezimalsystem | Das Zahlensystem einfach erklärt


Wie bereits erwähnt, stehen Ihnen im Hexadezimalsystem 16 mögliche Ziffernsymbole zur Verfügung. Allerdings ergibt sich dadurch ein potenzielles Problem: Mit der herkömmlichen Ziffernschreibweise werden die Dezimalzahlen 10, 11, 12, 13, 14 und 15 genutzt, die jeweils aus zwei zusammenhängenden Symbolen bestehen. Wenn Sie also die Zahl 10 in hexadezimaler Schreibweise ausdrücken, dann ist unklar, ob Sie die Dezimalzahl 10 meinen oder etwa die Binärzahl 2 (1 + 0).

Um dieses Problem zu umgehen, werden hexadezimale Zahlen, die die Werte von 10 bis 15 bezeichnen, durch die Großbuchstaben A, B, C, D, E und F ersetzt. Im Hexadezimalsystem werden also die Zahlen von 0 bis 9 und die Großbuchstaben A bis F verwendet, um das binäre oder dezimale Zahlenäquivalent darzustellen. Damit Sie Hexadezimalzahlen von dezimalen Zahlen unterscheiden können, stehen Ihnen mehrere Schreibweisen zur Verfügung (in den Beispielen unten wird die Hexadezimalzahl „73“ beschrieben):

  • 7316
  • 73hex
  • 73h
  • 73H
  • 73H
  • 0x73
  • $73
  • #73
  • “73
  • X’73’

Das Präfix 0x und das Suffix h kommt insbesondere in der Programmierung zum Einsatz, während das Dollar-Präfix bei bestimmten Prozessorfamilien in der Assemblersprache verwendet wird.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.