ITIL: Definition, Practices und Zertifizierung


In der vierten Version des ITIL-Leitfadens werden insgesamt 34 verschiedene Practices beschrieben, die zum Großteil bereits als „Prozesse“ aus den Vorgängervarianten bekannt sind. Die Practices, die auch als Empfehlungsrichtlinien bezeichnet werden, sind dabei Teil des mit ITIL v4 eingeführten Service Value Systems (SVS), das sich aus den folgenden fünf Kernkomponenten zusammensetzt:

  • ITIL-Service-Wertschöpfungskette (Service Value Chain): Operatives Modell mit sechs Aktivitäten (Planung, Verbesserung, Engagement, Design/Transition, Erhalten, Bereitstellung/Support), das auf dem Service-Lebenszyklus von ITIL v3 aufbaut.
  • ITIL-Grundprinzipien (Guiding Principles): Grundsätzliche Leitprinzipien, die für ein hochwertiges IT-Service-Management gelten, wie Werteorientierung, transparente Zusammenarbeit, Simplizität oder stetige Optimierung/Weiterentwicklung.
  • Governance: Vordefinierte Richtungen, Richtlinien und Regeln, die IT-Service-Provider bei der Bereitstellung und dem Management ihrer Dienste zugrunde legen sollten.
  • Continual Improvement: Das Streben nach einer kontinuierlichen Verbesserung der offerierten Services, das auch in anderen Komponenten wie der Value Chain eine Rolle spielt.
  • ITIL-Practices (auch Empfehlungsrichtlinien oder Praktiken): Die verschiedenartigen Best Practices, die IT-Dienstleistern ein Set an organisatorischen Ressourcen an die Hand geben, die für die Durchführung von Arbeit oder das Erreichen eines Ziels entwickelt wurden.

ITIL v4 umfasst wie erwähnt 34 Practices, die in die drei Kategorien „Allgemeine Management Practices“, „Service Management Practices“ und „Technische Management Practices“ untergliedert werden. Jede Empfehlungsrichtlinie ist dabei immer in Relation zu den sechs Aktivitäten der Service-Wertschöpfungskette zu betrachten.

Die folgende Tabelle fasst alle ITIL-Prozesse bzw. -Practices zusammen (Stand: Juli 2021):



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.