Zoom Hintergrund ändern: Virtuellen Hintergrund bei Zoom einstellen


Um das beste Zoom-Hintergrund-Erlebnis zu bieten, halten Sie sich einfach an folgende Tipps:

  • Achten Sie auf eine gleichmäßige Beleuchtung von Hintergrund und Kamerabereich – nicht zu hell, nicht zu dunkel. Ideal ist ein LED-Ringlicht.
  • Verwenden Sie, wenn möglich, einen nahen physischen Hintergrund, der kontrastreich und einfarbig ist (z. B. eine einheitliche Wandfarbe).
  • Wenn Sie einen physischen Greenscreen nutzen, stellen Sie diesen nah hinter sich auf.
  • Möchten Sie Text im Hintergrund anzeigen, deaktivieren Sie die Option „Mein Video spiegeln“.
  • Vermeiden Sie Kleidung in der Farbe Ihres virtuellen oder physischen Hintergrunds.
  • Schneiden Sie Hintergrundbilder auf das Größenverhältnis Ihrer Kamera zu – bei einem 16:9 Kameraverhältnis sind Bilder mit 1280 x 720 oder 1920 x 1080 Pixel optimal.
  • Nutzen Sie eine Kamera mit hoher Bildqualität.

In der Regel gilt zudem, dass sich virtuelle Hintergründe mit neueren Geräten – seien es PCs, Notebooks, Smartphones oder Tablets – problemlos mit Zoom nutzen lassen. In seltenen Fällen kann bei deutlich älteren Geräten ein physischer, einfarbiger Greenscreen als Hintergrund erforderlich sein, damit der tatsächliche Hintergrund auch durch das Bild ersetzt werden kann.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.