So einfach setzen Sie einen Mac auf Werkseinstellungen zurück


Nachdem Sie alle Verknüpfungen aufgehoben und alle Einstellungen gelöscht haben, können Sie schließlich Ihre Festplatte löschen und ein neues Betriebssystem installieren. Dies ist der eigentliche Vorgang, um Ihren Mac zurücksetzen zu können.

Schalten Sie hierfür Ihren Mac ein und halten Sie die beiden Tasten ⌘ und R solange gedrückt, bis Sie das Apple-Logo, eine sich drehende Weltkugel oder einen anderen Startbildschirm sehen. Melden Sie sich, sofern gefordert, mit Ihrem Passwort an. Es öffnet sich das Fenster „Dienstprogramme“. Wählen Sie hier die Option „Festplattendienstprogramm“ aus und klicken Sie auf „Fortfahren“.

Wählen Sie unter „Darstellung“ die Option „Alle Geräte einblenden“ aus. Sie sehen jetzt in der Seitenleiste Ihre Festplatten sowie alle darin enthaltenen Container und Volumes. Wählen Sie die entsprechende Festplatte aus und klicken Sie auf „Löschen“. Anschließend müssen Sie folgende Felder ausfüllen:

  • Name: Name für die Festplatte nach dem Löschen
  • Format: APFS oder Mac OS Extended (Journaled) – das Festplattendienstprogramm zeigt bereits ein kompatibles Format an
  • Schema: Wählen Sie „GUID-Partitionstabelle“ aus

Durch „Löschen“ beginnen Sie mit dem Löschen der Festplatte. Anschließend können Sie das Betriebssystem erneut auf der Festplatte installieren. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um eine neue Version von macOS auf Ihrem Gerät zu installieren. Lassen Sie hierbei jedoch die Eingabe Ihrer Apple-ID oder Ihres Passworts und die anschließende Einrichtung aus, um den Mac in der Werkseinstellung zu belassen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.