Zeilenumbruch in Word einfügen | Automatisch und manuell


Formatierungen wie Schriftgröße oder Schriftfarbe sind sofort im Dokument sichtbar. Im Gegensatz dazu ist nicht unmittelbar zu erkennen, ob ein harter oder weicher Zeilenumbruch in Word eingefügt ist. Dafür bietet das Textverarbeitungsprogramm eine praktische Funktion, um fast unsichtbare Formatierungen zu kennzeichnen. Hierzu ist es notwendig, die Formatierungszeichen zu aktivieren.

Wählen Sie im Menü die Registerkarte „Start“ aus und klicken Sie im Abschnitt „Absatz“ auf das Symbol ¶. Alternativ lässt sich die Funktion auch mit der Tastenkombination [STRG] + [SHIFT] + [+] aktivieren oder deaktivieren. Bis zur Version Word 2003 befindet sich die Aktivierung der Formatierungszeichen auf der Standard-Symbolleiste. Word kennzeichnet nach einem Klick darauf alle eingefügten Zeilenumbrüche wie folgt:

  • Das ¶-Symbol kennzeichnet alle harten Umbrüche oder Absätze.
  • Ein Eckpfeil markiert einen weichen Zeilenumbruch in Word.

Es ist nicht notwendig, diese Funktion vor dem Drucken des Dokuments zu deaktivieren, da die Formatierungszeichen– wie bereits auf der Druckvorschau ersichtlich – nicht mit ausgedruckt werden.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.