Refactoring: Wie sich Quellcode verbessern lässt




Refactoring ist ein Prozess in der Software-Entwicklung, der unsaubere Stellen im Quellcode durch manuelle oder automatisierte Restrukturierungen verbessert. Ziel eines Refactorings ist ein Quellcode, der funktionell unverändert bleibt, strukturell jedoch besser les- und anwendbar ist. Welche Vor- und Nachteile bringt das Refactoring mit sich?



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.