Mit Gmail Mails zurückrufen – ganz einfach erklärt


Grundsätzlich haben Sie mit Gmail immer die Möglichkeit, versendete E-Mails zurückzurufen. Dabei ist es vollkommen egal, ob der Empfänger der Nachricht ebenfalls Gmail verwendet oder andere Mailingprogramme. Einzig entscheidend bei der Rückholung von bereits gesendeten Nachrichten mit Gmail ist der Zeitfaktor. Der Google-Dienst gewährt Ihnen einen definierten Zeitraum nach dem Senden einer E-Mail, in dem Sie die Nachricht noch zurückholen können. Diese Periode ist eine Karenzzeit: Obwohl Sie auf „Senden“ geklickt haben, hält Gmail die Nachricht nämlich noch einige Zeit zurück. Währenddessen haben Sie die Möglichkeit, eine Gmail-E-Mail zurückzuholen bzw. die anstehende Sendung zu stoppen.

Die voreingestellte Karenzzeit beträgt bei Gmail fünf Sekunden. Dies ist zugegebenermaßen ein sehr kleines Zeitfenster, um E-Mails zurückzurufen. Mitunter dauert es einige Zeit, bis Sie merken, dass Sie einen wichtigen Anhang in der E-Mail vergessen haben. Glücklicherweise können Sie die Karenzzeit aber ganz einfach erhöhen. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

Schritt 1: Rufen Sie das Optionsmenü von Gmail über das Zahnrad-Icon auf.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.