KVM – Virtualisierung im Kern von Linux




Mit KVM bringt das Open-Source-Betriebssystem Linux eine leistungsfähige integrierte Virtualisierungsfunktion mit. Dadurch ist es möglich, ein oder mehrere Betriebssysteme als Gastsysteme auf dem Linux-Rechner zu betreiben. Die direkte Integration in den Betriebssystemkern garantiert eine hohe Stabilität und gute Performanz. Da die Virtualisierungslösung kostenfrei verfügbar ist, lohnt sich ein Blick auf sie.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.