Alexa-Skills programmieren | Tutorial für Einsteiger


Warum sollten Sie als Unternehmer einen Alexa-Skill entwickeln? Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die zwischenmenschliche Interaktion basiert zum Großteil auf lautsprachlicher Kommunikation. Im Umgang mit Maschinen jedoch greifen wir noch immer auf Hilfsmittel zurück: Eingaben per Tastatur, Maus oder Touchscreen führen zu einem Output auf dem Bildschirm. Doch das wird sich bald ändern. Mit Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri wird die Bedienung zum Dialog. Gegenstände werden zu Gesprächspartnern und der Umgang mit ihnen intuitiver.

Noch steckt die Technologie in den Kinderschuhen, doch Voice-as-UI – Stimme als Benutzerschnittstelle – ist ein Trend, der das Potenzial hat, die Art, wie wir Maschinen wahrnehmen und mit ihnen interagieren, grundlegend zu verändern. Für Sie als Unternehmer bietet ein Sprachservice wie Amazon Alexa diverse Chancen.

Nutzen Sie Alexa-Skills beispielsweise, um zu zeigen, dass sich Ihr Unternehmen am Puls der Zeit orientiert. Präsentieren Sie sich modern, technikaffin und dynamisch, indem Sie Ihren Kunden vollkommen neue Interaktionsmöglichkeiten anbieten. In Deutschland hat Voice-as-UI noch immer den Reiz des Neuen und kann banale Tätigkeiten zu einem Erlebnis machen.

Als Amazon-Produkt profitiert Alexa von einer enormen Reichweite. Zusammen mit Google dominiert das Unternehmen den Markt für Smart Speaker. Von Verbrauchern wird der Smart Speaker als revolutionäres Medium wahrgenommen, d. h. Ihnen eröffnet sich durch das Voice-Interface ein vollkommen neuer Kommunikationskanal für Ihre Marketingziele. Im Bereich des Kundenservices beispielsweise ergibt sich mit Alexa die Chance, automatisierte Kommunikationsabläufe persönlicher zu gestalten.

Noch liegt der Fokus virtueller Sprachassistenten auf der beratenden Funktion. Doch zukünftig werden Smart Speaker diverse Conversions ermöglichen – beispielsweise den Einkauf per Sprachbefehl. Ihr Alexa-Skill wird dann zur virtuellen Filiale direkt im Wohnzimmer Ihrer Kundschaft. Bereits heute ermöglicht Amazon Prime-Mitgliedern Spracheinkäufe via Amazon Pay.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.