6 Kryptowährungen mit Potenzial

6 Kryptowährungen mit Potenzial

Quelle: https://unsplash.com/photos/Fg6lqLS4jWE

Der unaufhaltsame Aufstieg der Kryptowährungen in den letzten Jahren hat viele Menschen dazu gebracht ihr Geld in die virtuellen Coins zu investieren. Wer dabei sein will, der kann noch einsteigen und sein Geld in die Kryptowährungen investieren. Doch der Markt ist hart umkämpft und viele neue Währungen stehen schon in den Startlöchern. Viele dieser Währungen sind nicht unbedingt als Zahlungsmittel konzipiert, sondern stellen eher einen neuen technologischen Ansatz dar, der über den Umweg einer Kryptowährunge gelauncht wird

Das Problem: Die bekanntesten Kryptowährungen sind den meisten Menschen jetzt aber wahrscheinlich schon zu teuer, denn alle wollen sie haben. Günstige Kryptos gibt es auch, aber die viele davon sind sogenannte Shitcoins, die mehr aus Spaß entstanden sind und daher kein echtes Investitionsobjekt darstellen. Aufgrund der enormen Beliebtheit des neuen Geldes sprießen immer mehr alternative Kryptowährungen aus dem Boden.

Aus dieser Vielzahl an Währungen gilt es, die richtige zu wählen, um dann darin zu investieren. In diesem Artikel erfahren Sie unter anderem, ob Sie jetzt den Polkadot Coin kaufen sollten oder lieber andere Kryptowährungen bevorzugt werden sollten.

Ethereum

Ethereum ist nach dem Bitcoin die beliebteste Kryptowährung auf dem Markt. Ihn zeichnet aus, dass er bei Transaktionen eine höhere Obergrenze als der Bitcoin hat. Außerdem laufen täglich mehr als die vierfache Anzahl von Ethereum-Transaktionen ab als beim Bitcoin und außerdem sind diese noch weitaus schneller als der Bitcoin. Die Transaktionskosten sind ebenfalls viel niedriger, was bei mehreren Transaktionen hintereinander einen großen Unterschied macht.

Ethereum hat derzeit einen Wert von rund 1.400 US-Dollar. Einige Analysten gehen jedoch davon aus, dass der Coin in naher Zukunft einen Wert von weit über 10.000 US-Dollar pro Münze haben und in Zukunft einen Marktanteil von bis zu einem Viertel erreichen könnte. Die Experten sind sich zwar sicher, dass der Bitcoin immer die Nummer Eins bleiben wird, aber da spielt auch viel Wunschdenken mit, denn schon jetzt performt Ethereum oft deutlich besser als der Bitcoin, hinzu kommen noch die bereits genannten besseren Date von Ethereum.

Es ist durchaus möglich, dass Ethereum irgendwann den Bitcoin von der Spitze stoßen wird. Deshalb gilt diese Kryptowährung als vielversprechendste auf dem Markt. Zusätzliche verfügt Ethereum über einige Features, die der Bitcoin nicht aufweist und deshalb klar unterlegen ist. Zum Beispiel hat Ethereum auch zusätzliche Funktionen wie intelligente Verträge, die Ethereum in Zukunft zur bevorzugten Kryptowährung für verschiedene Branchen machen könnten.

Litecoin

Litecoin ist sehr ähnlich zu Ethereum, denn auch diese Kryptowährung hat das Potenzial irgendwann so groß wie der Bitcoin zu werden. Obwohl es keine Garantie dafür gibt, dass der Litecoin eines Tages diese Höhe erreichen oder sogar überschreiten wird, macht ihn der bisher relativ niedrige Preis zu einer durchaus beliebten Investition. Im Vergleich zu Bitcoin ist Litecoin für gewöhnliche Transaktionen vorzuziehen. Diese laufen bis zu 75 % schneller als es beim Bitcoin der Fall ist und die Transaktionsgebühren betragen nur einen Bruchteil eines Dollars. Hinzu kommt, dass immer mehr Entwickler und Händler den Litecoin akzeptieren.

Obwohl der Litecoin nicht das gleiche Potenzial wie Ethereum beim Aufbau neuer Transaktionsplattformen hat, verfügt er bereits heute schon über eine sehr große Bekanntheit, die ihm eines Tages an die Spitze verhelfen könnte. Außerdem sind auch schon sehr viele Litecoins im Umlauf, was noch mehr Investoren anziehen wird. Auf jeden Fall ist der Litecoin eine der besten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und hat ein größeres Handelsvolumen als alle anderen Kryptowährungen, allerdings erst nach Bitcoin, Ethereum und Ripple.

Polkadot

Der Polkadot Coin ist noch relativ neu und basiert auf einem neuartigen Blockchain-Ansatz. Es geht darum, verschiedene Blockchains miteinander zu verbinden und somit ein effizientes und sicheres Gerüst zu schaffen. Diese besondere Ausprägung der Blockchain wird auch als Relay Chain bezeichnet.

Die Zukunft und damit auch das finanzielle Potential von Polkadot könnte darin liegen, dass der Coin auch kleineren Unternehmen Zugang zu Blockchain-Projekten verschafft, die genau so sicher sind, wie große Blockchains. Die Erfinder – Gavin Wood, Robert Habermeier und Peter Czaban – können sich aber auch vorstellen, dass Polkadot bald bei Wahlen zum Einsatz kommt. Als Zahlungsmittel ist er nur unterpriorisiert anzusehen. Dennoch kann man den Polkadot natürlich handeln und am Kursaufschwung partizipieren.

Ripple

Obwohl Ripple sicherlich seine berechtigten Kritiker hat, die sagen, dass Ripple eine etwas zu zentralisierte Kryptowährung in einem bekanntermaßen dezentralisierten Raum ist, lässt sich nicht bestreiten, dass Ripple dank seines steigenden Werts und der Unterstützung durch die Industrie ein wahres Potenzial hat. Nach dem Litecoin und Ethereum ist diese Kryptowährung aber auf jeden Fall zu empfehlen, denn es ist davon auszugehen, dass sein Wert noch viel weiter steigen wird und seinen Besitzern Profit bringen wird.

Diese Beliebtheit ist schon jetzt zu erkennen, denn jeder will Geld im Internet verdienen. Bereits jetzt sieht man den Wert von Ripple nur nach oben steigen. Dies wird auch für die Zukunft erwartet, weswegen Ripple sehr zu empfehlen ist und sicherlich eine Investition wert ist. Ripple und sein Transaktionsprotokoll bieten ein großes Potenzial für diejenigen, die mit ihrer Investition Geld verdienen möchten.

Aufgrund der Unterstützung durch große Institutionen und Banken hat Ripple einen einzigartigen Platz ganz oben verdient. Mit Unterstützung von großen Banken, Institutionen und Firmen wird die Ripple-Technologie bereits von einigen Gruppen für internationale Vermögenstransfers eingesetzt. Dies zeigt schon, wie beliebt Ripple ist und welch großes Potenzial dahinter steckt. In jedem Fall ist Ripple eine sinnvolle Investition, die wohl kaum Verluste bringen wird.

Stellar

Das Ziel von Stellar, einer Kryptowährung, die schon Anfang 2014 ins Leben gerufen wurde, ist die problemlose, schnelle und sichere Verknüpfung von Banken, Kunden und Zahlungssystemen. Die Plattform von Stellar soll den nahezu sofortigen Geldaustausch rund um den Globus ermöglichen. Die Kryptowährung fungiert als Überbrückungsmechanismus zwischen verschiedenen anderen Währungen.

Mit Stellar ist demnach ein direktes nutzbares Instrument verbinden, was für seine enorme Beliebtheit gesorgt hat. Auch Stellar hat bereits sehr viele bekannte Unterstützer, so nutzen schon etliche Banken die Technologie hinter Stellar für schnellere Geldtransfers. In Zukunft dürfte der bisher eher niedrige Preis noch weiter ansteigen und so auch noch mehr Investoren locken. Stellar ist auf jeden Fall ein sehr interessanter alternativer Coin, bei dem es sich auch lohnt zu investieren.

Cosmos

Dass Cosmos als letztes auf dieser Liste steht, hat nichts auszusagen, denn er ist ein äußerst interessantes Investitionsobjekt, dass seinen Anlegern in Zukunft noch viel Freude bereiten wird. Auch Cosmos nutzt die Technologie der Blockchain, die sich größter Beliebtheit erfreut und als äußerst sicher gilt.

Im Gegensatz zu anderen alternativen Kryptos, die auf dem Markt erhältlich sind, versucht Cosmos die Blockchain zu nutzen, um verschiedene alternative Kryptowährungen zu verbinden und einen Austausch zu ermöglichen. Cosmos hat dabei das Ziel ein Netzwerk aus verschiedene Blockchains zu erschaffen, was sich bei technikaffinen Anlegern als klares Pro-Argument herausstellen wird. Im Endeffekt sollen so möglichst viele Netzwerke zu einem größeren zusammengeschaltet werden.

Alleine die Ideen, die hinter Cosmos stecken, werden dem Kryptogeld in Zukunft viele Anleger bescheren, die ihren Teil davon abhaben wollen. Obwohl der Cosmos Coin momentan noch sehr günstig zu haben ist, dürfte sich dies bald ändern. Sobald das Ziel der Verbindung verschiedener Blockchains erreicht ist, wird sich der Preis rapide nach oben entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.